Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Wesendorf Investor plant ein Nahwärmenetz
Gifhorn Wesendorf Investor plant ein Nahwärmenetz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 22.06.2019
Ein Nahwärmenetz für Wahrenholz: Klaas Evers stellte im Gemeinderat das Konzept vor. Quelle: Foto: Hans-Jürgen Ollech
Wahrenholz

Ein Nahwärmenetz für Wahrenholz? Die Idee könnte bis Mitte 2020 umgesetzt werden – wenn sich ausreichend Haushalte finden, die angeschlossen werden wollen. Klaas Evers stellte dem Gemeinderat jetzt ein entsprechendes Konzept vor.

Start mit 80 Haushalten

Familie Evers hat ein Konzept mit eigenem Ausbau des Netzes zunächst für den Bereich südlich der Hauptstraße entwickelt – für das es nach ersten Erhebungen rund 80 Haushalte geben würde, die sich dem Netz anschließen würden. Das Netz würde durch einen Hackschnitzelbrenner betrieben und könnte bis zu einem Megawatt Leistung erzeugen. Das Holz käme als Rohstoff aus heimischen Wäldern und würde umweltgerecht eingesetzt, betonte Evers. Zudem sei eine Preisstabilität garantiert. Und der Anschluss koste keine Grundgebühr, die angeschlossenen Haushalte würden kein eigenes Heizgerät mehr benötigen. Die Beheizung erfolgt im Haushalt durch eine Wärmeübergabestation mit Wärmetauscher (Regler), sagte Evers.

Umsetzung noch 2020?

Das Vorhaben mit dem Ausbau des Wärmenetzes könnte bei entsprechenden Zusagen ausreichend vieler Haushalte noch in diesem Jahr beginnen und bis Mitte 2020 abgeschlossen werden, betonte Evers. Die Kosten bezifferte Evers mit rund 750 000 Euro. Bei Bedarf könnte auch für das Projekts Dorfmitte – Arztpraxis, Seniorenwohnen, Gemeindeverwaltung und Veranstaltungshaus – eine Interimslösung gefunden werden, um eventuellen Ausfällen vorzubeugen, bot Evers der Gemeinde seine Unterstützung an.

Für interessierte Bürger findet am Montag, 24. Juni, um 19 Uhr, im Gasthaus Krendel eine Informationsveranstaltung statt. oll

Von Hans-Jürgen Ollech

Israa Abou El Haji, Paul Neubrandt, Emilie Hecht und Noah Katenz heißen die Jahrgangsbesten der Wesendorfer Oberschule. Sie und 49 weitere Jugendliche erhielten am Freitag ihre Abgangszeugnisse.

24.06.2019

An der Einfahrt zur Zentralen Entsorgungsanlage an der Kreisstraße 7 staut sich manchmal der Verkehr. Der Landkreis will gegensteuern – allerdings nicht mit Maßnahmen an der Straße, sondern im Einfahrtsbereich der Deponie.

24.06.2019

Die Schüler haben sich total viel Mühe gegeben, um ihrem großen Publikum einen tollen Kulturabend zu bescheren. Wir finden, das hat geklappt.

20.06.2019