Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Wesendorf Heide leidet schon jetzt unter der Trockenheit
Gifhorn Wesendorf Heide leidet schon jetzt unter der Trockenheit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 18.05.2019
Heideblüte: Wie sie in diesem Jahr ausfällt, hängt auch vom Niederschlag im Mai ab. Quelle: Thorsten Behrens
Betzhorn

Auf viel Regen noch im Mai hofft Kultur- und Landschaftsführerin Christiane Salig. Denn Heide und Wacholder im Heiligen Hain bei Betzhorn leiden unter der Trockenheit – umso mehr, da es schon im vergangenen Jahr nicht genügend Wasser für die Pflanzen gab. Wie die Heideblüte im Sommer ausfällt, hängt nicht zuletzt davon ab, wie das Wetter im Mai ist.

Es ist zu trocken und zu warm

„Es ist zu trocken und im Durchschnitt zu warm. Die Heideblüte könnte spärlich ausfallen, denn der Heidekäferbefall vom vorigen Jahr und das Wasserdefizit sind riesig. Und nur viele Niederschläge im Mai, welche die Heide ohnehin braucht, könnten das abmildern. Die Wacholder vertrocknen auch, der Befall des Frostspanners hilft dabei“, gibt Salig einen ersten Ausblick.

Weiß viel über den Heiligen Hain zu berichten: Christiane Salig ist die Urenkelin von Heinrich Meyer, dem das Gelände gehörte, als es zum Naturschutzgebiet wurde. Quelle: Thorsten Behrens

Landkreis sieht noch Chancen für Heideblüte

Der Landkreis sieht noch Chancen für eine gute Heideblüte im August und September. „Trotz der trockenen Witterung im Frühjahr ist der Zustand der Heide im Landkreis Gifhorn bisher noch als gut zu bezeichnen. Dies ist insbesondere auch das Ergebnis der kontinuierlich durchgeführten Pflegemaßnahmen. Es wurde in Naturschutzgebieten mit Mitteln des Landes Niedersachsen Birken- oder Kiefernaufwuchs beseitigt wie im Naturschutzgebiet Külsenmoor und Rössenbergheide“, erklärt Kreisrat Mirco Schmidt auf AZ-Anfrage.

Führungen durch die Heide geplant

Die Südheide Gifhorn GmbH bietet im August und September insgesamt sechs Führungen durch den Heiligen Hain bei Betzhorn an. Die Führungen finden jeweils um 14.30 Uhr statt. Treffpunkt ist der Parkplatz an der Kreisstraße 5. Die Teilnahme kostet jeweils zwei Euro, Kinder bis 14 Jahre frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Dienstagsführungen finden statt am 13., 20. und 27. August sowie am 3. September. Samstagsführungen gibt es am 24. und am 31. August.

Ebenfalls wurde die Heide gemäht und hierdurch verjüngt, wie in den Naturschutzgebieten Heiliger Hain oder Schnuckenheide. Kleinere, als geschützte Biotope festgestellte Heideflächen werden dabei durch den Landkreis mit eigenem Personal entkusselt, so der Kreisrat weiter. Und: „Natürlich wünschen wir uns deutlich mehr Niederschlag, damit die Heideblüte gut ausfällt. Denn wenn die trockene Witterung weiter anhält, dann drohen Trockenschäden und Käferbefall.“

Wacholder ist weniger empfindlich

Der Wacholder gilt dem Landkreis als weniger empfindlich: „Er hat die Trockenheit bisher gut überstanden. Trockenschäden sind zumindest nicht festzustellen, so dass man davon ausgehen kann, dass der Wacholder auch einen weiteren trockenen Sommer überstehen würde“, heißt es dazu.

Von Thorsten Behrens

Wesendorf Klassiker und Überraschungen - Lesesommer Steinhorst: Programm steht fest

Das erste Vierteljahrhundert Lesesommer im Steinhorster Schulmuseum ist rum – jetzt geht es mit der 26. Auflage der Veranstaltungsreihe in die nächste Runde. Am Dienstag stellten Organisatoren und Sponsoren das aktuelle Programm vor.

15.05.2019

Tempokontrolle der Wittinger Polizei im Gifhorner Nordkreis: Dabei wurden 55 Fahrer erwischt, die zu schnell unterwegs waren. Vor allem Unfallhäufungsstellen hatten die Beamten im Blick.

14.05.2019

Lange wurde diskutiert über die Neugestaltung des Kreisels in der Wesendorfer Ortsmitte. Jetzt haben die Arbeiten begonnen, bis zum Schützenfest Ende Mai sollen sie abgeschlossen sein, sagt dazu Wesendorfs Bürgermeister Holger Schulz.

16.05.2019