Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Wesendorf Baugebiet Böttelsfeld geht an den Start
Gifhorn Wesendorf Baugebiet Böttelsfeld geht an den Start
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
11:00 09.12.2019
Noch Ackerland: Der B-Plan „Böttelsfeld“ wurde vom Rat einstimmig beschlossen und kann nun umgesetzt werden. Quelle: Hans-Jürgen Ollech Archiv
Anzeige
Gross Oesingen

Während der jüngsten Sitzung Groß Oesinger Gemeinderats sah man nur zufriedene Gesichter – unter anderem weil der Bebauungsplan „Böttelsfeld“ die letzten Hürden mit den Stellungnahmen der Träger öffentlicher Belange genommen hat und nun einstimmig seine Umsetzung beschlossen werden konnte. Bürgermeister Jürgen Schulze erläuterte dazu, dass eine erforderliche Ausgleichsfläche für das Baugebiet „Im Wikeloh“ vorgehalten werde.

2014 war finanziell „eine Punktlandung“

Samtgemeindekämmerer Philipp Dreyer stellte im Weiteren die Jahresabschlüsse 2013 und 2014 vor und erklärte, die Gemeinde habe gut gewirtschaftet und im Haushalt 2013 ein wesentlich besseres Ergebnis erzielt, als angenommen. 2014 sei geradezu „eine Punktlandung“ geworden, sagte Dreyer und lobte den Rat für den sparsamen Umgang mit den Steuergeldern der Bürger.

Korrekturen im Haushalt 2019

Bedingt durch „unvorhersehbare Geschäftseinflüsse“ hätten im Haushalt 2019 einige Korrekturen vorgenommen werden müssen, die einen Nachtragshaushalt nötig machten, der der Gemeinde jedoch keine Sorgen bereite, so Dreyer. Ein entsprechender Beschluss fiel einstimmig aus. Gleiches gilt für den Haushaltsplan 2020. Der hat im Ergebnishaushalt ein Volumen von 2,7 Millionen Euro, im Finanzhaushalt von 2,2 Millionen Euro. Das Defizit werde durch Rücklagen ausgeglichen.

733 700 Euro Kreisumlage

Die Kreisumlage steigt auf 43,1 Prozent und damit um 11 000 Euro auf 733 700 Euro für die Gemeinde Groß Oesingen, sagte Dreyer. Für Investitionen hat die Gemeinde 1,29 Millionen Euro eingeplant. „Damit haben wir den Haushaltsplan 2020 auf gesunden Beinen stehen“, betonte der Kämmerer und zeigte sich zufrieden mit dem Ergebnis – was ebenfalls zur Freude der Ratsmitglieder und des Bürgermeisters beitrug.

Neuer Wagen für den Bauhof

Einstimmigkeit herrschte auch bei der Verabschiedung der Richtlinie für die Aufnahme von Krediten sowie für die Beschaffung einer neuen Doppelkabine für den Gemeinde-Bauhof. Bei dem Fahrzeug handelt es sich um eine VW-T5-Pritsche mit 114 PS aus dem Jahr 2015. Der Wagen sei in einem sehr guten Zustand, 122 000 Kilometer gelaufen und solle 15 299 Euro kosten. Das Fahrzeug sei dringend notwendig, da das bisherige Fahrzeug abgängig ist und laufende Reparaturen zu erhöhten Kosten führen würden.

Von Hans-Jürgen Ollech

Die gut ein Jahr alte Laura aus Meine benötigt einen Stammzellenspender. Nach der großen Typisierungsaktion in ihrem Heimatdorf unterstützt nun auch der Gemischte Chor Betzhorn die Suche nach einem Stammzellenspender.

06.12.2019

Die Wesendorfer Familie Kohlstädt ist schockiert: Ihr Hund starb eines qualvollen Todes. Die Tierärzte vermuten, dass er Rattengift und Rasierklingen gefressen hat.

05.12.2019

Was Berlin, Braunschweig und Gifhorn können, kann Wahrenholz auch: Der Heimatverein bestückt Straßenschilder mit Zusätzen – unter anderem weil ein Stück Wahrenholz auf Straßen der Welt unterwegs ist.

05.12.2019