Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Wesendorf Rat beschließt Umbau der Mehrzweckhalle
Gifhorn Wesendorf Rat beschließt Umbau der Mehrzweckhalle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:13 06.09.2019
Mehrzweckhalle Schönewörde: Das Gebäude soll umgebaut und umgenutzt werden. Quelle: Ron Niebuhr
Schönewörde

Während der jüngsten Sitzung des Rates der Gemeinde Schönewörde wurden am Donnerstagabend Maßnahmen beschlossen, die zu grundlegenden Veränderungen führen. So wurde unter anderem die Prioritätenliste im Rahmen der Fortschreibung des Dorferneuerungsplanes geändert.

Die im Dorferneuerungsplan bisher erfasste Alte Schule in der Lindenstraße 25 wurde der Prioritätenliste entnommen und dafür der Umbau und die Umnutzung der Mehrzweckhalle Schönewörde, Schützenstraße 9, neu gesetzt. Die Kostenansätze entsprechen der gleichen Größenordnung und sind damit im förderfähigen Rahmen. Der Beschluss fiel einstimmig.

Starke Kostensteigerung

Die bisher ebenfalls in der Prioritätenliste erfasste Straße Im Winkel wurde gänzlich aus der Liste gestrichen, da in der Zwischenzeit die Kosten des bisher förderfähigen Vorhabens zur Erneuerung der Straße gegenüber dem kalkulierten Preis um 44 Prozent gestiegen sind. „Damit ist die Wirtschaftlichkeit für den Ausbau nicht mehr gegeben“, sagte Bürgermeister Gerald Flohr (CDU). Er möchte den 60-prozentigen Anteil den Anliegern mit den höheren Zahlen nicht mehr zumuten. Daher beschloss der Rat einstimmig die Aufhebung der Ausschreibung. Für das kommende Jahr soll erneut ein Antrag auf Förderung gestellt werden.

Schule wird zur Tagespflege

Ferner beschloss der Rat die Umnutzung der ehemaligen Schule in der Schulstraße, da die Initiatoren der Freien Schule von ihrem Vorhaben zurücktraten. Nun soll in der ehemaligen Schule eine Tagespflege entstehen. Der Landkreis Gifhorn (Heimaufsicht), der fachkundige Betreiber sowie ein Ingenieurbüro sind mit der Fachplanung betraut, da einige Umbaumaßnahmen erforderlich sind. Die Maßnahme kann bis zu 73 Prozent gefördert werden. Ein Antrag soll noch vor dem 15. September gestellt werden, so der einstimmige Beschluss.

Erneuerung der Straße Heidberg

Außerdem soll ein Antrag im Rahmen des Dorferneuerungsplanes für die Erneuerung der Straße Heidberg gestellt werden. Die Straße dient der Zuwegung zum Kindergarten, verfügt über keinen Fuß- und Radweg und stellt damit ein besonderes Sicherheitsrisiko für die Kinder dar, betonte Flohr. Auch dieser Beschluss fiel einstimmig.

Abschließend gab der Bürgermeister bekannt, dass im Baugebiet Querkamp alle Bauplätze verkauft worden sind. Dennoch wird ein Bauplatz frei, weil der Bauherr verstarb und dieser Platz damit neu für Interessenten zur Verfügung steht, sagte Flohr. Zudem können Interessierte Totholz bei der Gemeinde kostenfrei erwerben, da durch die lange Trockenheit zahlreiche Bäume im öffentlichen Bereich entfernt werden müssen. Interessenten sollten sich bei der Gemeindeverwaltung melden.

Von Hans-Jürgen Ollech

Fünf Menschen sind im Mai in Wittingen und Passau im sogenannten Armbrust-Fall gestorben. Jetzt hat die Staatsanwaltschaft Hildesheim die Ermittlungen um den Tod der beiden in Wittingen gefundenen Frauen eingestellt, da offenbar kein Fremdverschulden vorliegt.

06.09.2019

Acht Kirchen im Isenhagener Land beteiligen sich an der Langen Nacht der Kirchen. Den Besuchern werden Musik, Gespräche und Vorträge geboten. Ein Überblick über die Veranstaltungen.

05.09.2019

Nachdem ein Bürger Alarm geschlagen hatte, kontrollierte das Bergamt Wartungsarbeiten an einer Erdölförderbohrung im Nordkreis. Was kam dabei heraus?

05.09.2019