Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Wesendorf Eine Kirchenbank geht auf Tournee
Gifhorn Wesendorf Eine Kirchenbank geht auf Tournee
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:12 05.06.2019
"Was glaubst Du?": Eine Bank aus der St. Nicolai- und Catharinen-Kirche tourt den Sommer über durch Wahrenholz. Quelle: Ron Niebuhr
Wahrenholz

Kommen die Menschen nicht in die Kirche, dann kommt die Kirche eben zu den Menschen. Oder zumindest eine Bank aus der Kirche. Mit der ziehen Pastor Lars-Uwe Kremer und Mitstreiter aus dem Kirchenvorstand den Sommer über auf „Was glaubst Du?“-Tournee durch die Gemeinde.

„Wir haben uns überlegt, mal eine besondere Aktion zu starten“, sagt Kremer. Um die Kirche wieder ins Gespräch zu bringen, vor allem aber um mit den Menschen ins Gespräch zu kommen. Denn es sei in der Wahrenholzer St. Nicolai- und Catherinen-Gemeinde nicht anders als wohl in den meisten übrigen Kirchengemeinden: „Die Menschen kommen kaum noch zum Gottesdienst“, berichtet der Pastor. Fragen zum Glauben aber hätten gewiss „wenigstens jene, die noch nicht aus der Kirche ausgetreten sind“, sagt er.

Doch wie kann man diese Menschen erreichen? Die Antwort darauf fanden Pastor und Kirchenvorstand in einer Schweizer Kirchengemeinde. Die hat eine Bank aus ihrer Kirche auf Reisen geschickt - eine „eigentlich ganz coole Aktion“, die am kommenden Samstag, 8. Juni, auch in Wahrenholz startet. Dann steht eine Kirchenbank ab 11 Uhr zwischen Edeka und Hüüs Hoff. „Den genauen Standort tüfteln wir noch aus“, sagt Kremer. Klar ist schon jetzt, dass „wir nicht selbst aktiv werden. Wir sitzen da nur und warten ab, wie es sich entwickelt“, betont er. Man überlasse den Passanten den ersten Schritt.

Für Irritation sorgt die Bank zwischen Einkaufsmarkt und Café sicherlich. Verwechslungsgefahr mit einer Parkbank besteht nicht: „Wir haben bewusst eine unserer ältesten Bänke ausgewählt. Sie ist eindeutig als Kirchenbank zu erkennen“, sagt Kremer. Sie steht gewöhnlich auf der Empore. Die Bänke unten in der Kirche sind alle neueren Datums, vermutlich aus den 1970er Jahren, und mit fünf Meter Länge auf nicht wirklich leicht zu händeln. Das muss sie aber sein, will man sie doch quer durchs Dorf tragen.

Zwischen den Aktionstagen lagert man die Bank im Gemeindehaus. Sie immer wieder die Treppe zur Empore rauf und runter zu schleppen, wäre dann doch zu viel des Guten, winken Pastor und Mitstreiter ab. Und: „Wir erwarten auch nicht, dass durch die Aktion wieder mehr Leute in die Kirche kommen. Es geht uns nur darum, mit ihnen in Kontakt zu kommen.“

Von Ron Niebuhr

Wer wissen will, was in der Samtgemeinde Wesendorf in nächster Zeit los ist, findet hier die Termine.

05.06.2019
Wesendorf Sicherungsverfahren vor Landgericht Hildesheim - Wittinger muss in die Psychatrie

Er leidet unter eine Psychose, sah in seiner Ehefrau den Teufel, attackierte sie und auch den eigenen Sohn: In einem so genannten Sicherungsverfahren hat das Landgericht Hildesheim jetzt einen Wittinger (33) in die Psychiatrie geschickt – um die Allgemeinheit vor ihm zu schützen.

04.06.2019
Wesendorf Sicherungsverfahren vor Landgericht Hildesheim - Wittinger muss in die Psychatrie

Er leidet unter eine Psychose, sah in seiner Ehefrau den Teufel, attackierte sie und auch den eigenen Sohn: In einem so genannten Sicherungsverfahren hat das Landgericht Hildesheim jetzt einen Wittinger (33) in die Psychiatrie geschickt – um die Allgemeinheit vor ihm zu schützen.

04.06.2019