Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Wesendorf Ein Orchester mit Löwe, Gans und Schaf
Gifhorn Wesendorf Ein Orchester mit Löwe, Gans und Schaf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 22.02.2019
Musiktheater: Das Konzert der Tiere gab es am Freitag in der Grundschule Groß Oesingen zu hören und zu sehen.
Musiktheater: Das Konzert der Tiere gab es am Freitag in der Grundschule Groß Oesingen zu hören und zu sehen. Quelle: Thorsten Behrens
Anzeige
Groß Oesingen

Was passiert eigentlich, wenn ein Löwe eine Kesselpauke schlägt, ein Schaf ein Fagott spielt, eine Schildkröte eine Klarinette, eine Maus eine Querflöte und eine Gans eine Oboe? Es kommt klassische Musik dabei heraus. Zumindest beim Nimmerland-Theater, das am Freitag in der Groß Oesinger Grundschule mit dem Konzert der Tiere zu Gast war.

Alle zwei Jahre zu Gast

Jedes Jahr gibt es in der Schule eine Theatervorführung, alle zwei Jahre vom Nimmerland-Theater – und immer ein anderes Stück, erklärte Schulleiterin Anja Preißner. Klassische Musik? Kein Problem: „Die Kinder kommen damit ja sonst kaum in Berührung“, erzählte Lehrkraft Sigrid Zeimet. Und dass es den Erst- bis Viertklässlern gefiel, war deutlich zu sehen.

Johann Zürner vom Nimmerland-Theater, der Heidi Vizueth für die Technik mitgebracht hatte, verstand es, die Kinder in sein Ein-Mann-Stück einzubinden und bei der Stange zu halten. Humorvoll und zugleich lehrreich kam das Stück daher – beispielsweise, wenn die Schildkröte darüber referierte, dass Beethoven ja bereits seit 191 Jahren tot sei. Sie müsse es wissen, schließlich sei sie bei seinem Tod dabei gewesen.

Eigenwillige Musiker

Zürner, der als Herbert Karavan – ein schwer zu vermittelnder Musiker – ein Orchester aufstellen will, trifft nicht nur auf sie, sondern auch auf besagten Löwen, auf Maus, Gans, Schaf. Sie alle stellte Zürner als eigenwillige, aber auch kräftig musikalische Charaktere mit viel Humor dar.

Nach dem Stück – und natürlich dem Applaus – hieß es für die Kinder aber noch nicht zurück in den Unterricht. Sie durften erst einmal eine ganze Reihe Instrumente ausprobieren, darunter beispielsweise eine Trommel, eine Geige, eine Trompete.

Von Thorsten Behrens