Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Wesendorf 65 Grundschüler radeln über den Fahrradparcours
Gifhorn Wesendorf 65 Grundschüler radeln über den Fahrradparcours
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:04 25.06.2019
ADAC-Fahrradturnier: Diese Veranstaltung hat es an der Grundschule Groß Oesingen wohl zum letzten Mal gegeben. Quelle: Thorsten Behrens
Groß Oesingen

Das ADAC-Fahrradturnier der Dritt- und Viertklässler an der Regenbogengrundschule gibt es seit Jahren. Doch in diesem Jahr fand es wohl zum letzten Mal statt. Denn dem ADAC-Ortsclub Wittingen, der die Veranstaltung betreut, fehlt der Nachwuchs.

Rund 65 Jungen und Mädchen der dritten und vierten Klassen waren am Dienstag am Start. Vier weitere Kinder fehlten allerdings – die beiden besten Low-T-Ball-Spieler jeden Jahrgangs. Sie nahmen in Goslar für die Schule am Low-T-Ball-Regionsentscheid teil, freute sich Sportfachbereichsleiterin Britta Blaue.

Einhändig im Kreis

Die anderen hatten acht Stationen zu bewältigen – darunter einhändiges Fahren im Kreis, ein Slalom, ein Bremstest und das Fahren einer Acht – wo es Fehlerpunkte gab, wenn eines der Klötzchen umfiel. Blaue: „Einhändig fahren kann nicht jeder.“

Das Material für den Parcours gehört der Schule. Das ist ein Glücksfall, denn der Schule stehen zwei Probleme ins Haus. Erstens wird der ADAC-Ortsclub das Turnier nicht mehr unterstützen, weil der Verein keinen Nachwuchs bekommt.

Andere Optionen

Die Schule wird laut Blaue über andere Optionen nachdenken müssen – beispielsweise Betreuung nur durch Lehrer oder in Kooperation mit den Eltern, wobei diese die Schule bereits tatkräftig bei vielen anderen Aktionen unterstützen. Das dürfe man nicht überstrapazieren. Denkbar wäre auch eine Zusammenarbeit mit der Wesendorfer Oberschule, bei der Zehntklässler das Turnier mit betreuen – so wie es beim Low-T-Ball-Turnier an der Regenbogenschule der Fall ist.

Zweitens wird der Schulhof künftig etwas kleiner – wenn die Mensa kommt. „Dann müssen wir den Parcours neu gestalten“, so Blaue. In beiden Fällen sei man flexibler dadurch, dass das Material in eigener Hand sei.

Training im Sportunterricht

Im Sportunterricht wurde vor dem Turnier noch fleißig geübt. „Man merkt, wer auch zu Hause Fahrrad fährt. Aber bei den anderen Kindern hat sich das Fahrverhalten durch die Übungen verbessert, auch wenn sie heute aufgeregt sind“, sagte Blaue.

Die Räder der Viertklässler wurden zudem eine Woche vor dem Turnier bei der Radfahrprüfung von der Polizei überprüft – und waren weitgehend in Ordnung. Noch besser sah es in diesem Jahr bei den Helmen aus. „Alle Kinder hatten in diesem Jahr einen eigenen. Das war nicht immer so“, erinnerte sich die Sportfachbereichsleiterin.

Von Thorsten Behrens

Karsten Schulze und Dirk Hildebrandt begleiten den neuen Schützenkönig Richard Milter. Aber zum Königshaus von Groß Oesingen gehören noch viel mehr.

25.06.2019

Einstimmig hat der Gemeinderat die Pläne für das Projekt angenommen. 20 Wohneinheiten soll das Objekt in der neuen Dorfmitte bekommen.

24.06.2019

Ein Investor möchte im Wahrenholz ein Nahwärmenetz errichten. Das soll für die Bürger viele Vorteile mit sich bringen.

22.06.2019