Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Wesendorf Gemischter Chor will der kleinen Laura helfen
Gifhorn Wesendorf Gemischter Chor will der kleinen Laura helfen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:00 06.12.2019
Sie wollen Laura Harms helfen: Der Gemischte Chor Betzhorn sammelte Spenden, um einen Stammzellenspender zu finden. Quelle: Hans-Jürgen Ollech
Betzhorn

Die kleine Laura Harms aus Meine ist erst gut ein Jahr alt und hat zusätzlich zu ihrem schweren Herzfehler auch noch eine seltene Stoffwechselerkrankung mit der Bezeichnung MPS Typ1 (Mukopolysaccharidose). Zum Glück sind die Symptome zum Teil heilbar, jedoch wird Laura immer gesundheitliche Probleme haben.

Typisierungen sind teuer

Die kleine Laura ist ein sehr liebenswürdiges und freundliches Kind, obwohl sie in ihrem kurzen Leben schon sehr viel klinische Eingriffe erlebt hat. Nur wenn Laura einen Stammzellenspender findet, könnte ihr schnell geholfen und die körperlichen und geistigen Beeinträchtigungen abgemildert werden. Und deshalb wird ein geeigneter Stammzellenspender zwischen 17 und 55 Jahre alt gesucht. Da die Typisierung für die Suche nach einem Stammzellenspender teuer ist, hatte Anja Schulz vom Gemischten Chor Betzhorn die Idee, für die kleine Laura zu spenden.

So kann jeder helfen

Laura ist Ur-Enkel der Sangesschwester Ursel Harms aus dem Gemischten Chor, die sich über diese gute Tat sehr freute. 380 Euro bekamen die Mitglieder des kleinen Chores zusammen, die nun der DKMS auf das Spendenkonto überwiesen wurden. Auch die Heide-Bäckerei Meyer unterstützt die Spenden-Aktion und führt von jedem gekauften Coffee-Power-Brot 25 Cent an die DKMS ab. Das Spendenkonto der DKMS: IBAN DE08 7004 0060 8987 0001 38, Verwendungszweck „Laura“.

Von Hans-Jürgen Ollech

Die Wesendorfer Familie Kohlstädt ist schockiert: Ihr Hund starb eines qualvollen Todes. Die Tierärzte vermuten, dass er Rattengift und Rasierklingen gefressen hat.

05.12.2019

Was Berlin, Braunschweig und Gifhorn können, kann Wahrenholz auch: Der Heimatverein bestückt Straßenschilder mit Zusätzen – unter anderem weil ein Stück Wahrenholz auf Straßen der Welt unterwegs ist.

05.12.2019

Die Nachricht schlug im Juli ein wie eine Bombe: Schweinefleisch eines Biohofs aus dem Gifhorner Nordkreis wies zu hohe Dioxinwerte auf. Wie ist es mit dem Betrieb seitdem weiter gegangen?

03.12.2019