Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Wesendorf Beim Volkswandertag wird auch der Kopf gefordert
Gifhorn Wesendorf Beim Volkswandertag wird auch der Kopf gefordert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:00 04.10.2019
Start an der Alten Schule: Am Tag der Deutschen Einheit gingen Fuß- und Radwanderer bei mäßigem Herbstwetter auf die jeweilige Strecke. Quelle: Hans-Jürgen Ollech
Betzhorn

Zum Volks- und Radwandertag am Tag der Deutschen Einheithatte der Turnverein Concordia (TVC) Wahrenholz bei mäßigem Herbstwetter in die alte Schule nach Betzhorn eingeladen, die stellvertretende Vorsitzende Christiane Salig begrüßte 50 Erwachsene und fünf Kinder.

Sportliches Volksvergnügen

„Ich freue mich sehr, dass ihr wieder dabei seid und an diesem sportlichen Volksvergnügen teilnehmen möchtet“, sagte Salig. Der Volkswandertag findet nun schon zum 46. Mal, der Radwandertag zum 31. Mal statt, erinnerte Salig und wünschte allen Teilnehmern auf den Wanderrouten viele schöne Erlebnisse.

Die Strecken führten über 17 Kilometer von Betzhorn über Teichgut-Küsterberg, Langwedel, Langwedeler Damm, Lönsstein nach Betzhorn zurück. Und die kurze Strecke über elf Kilometer führte über Weißenberge, entlang des Radweges an der Kreisstraße bis zur Schutzhütte am Langwedeler Damm und danach über den Lönsstein wieder nach Betzhorn zurück. Die Teilnehmer konnten entscheiden, ob sie wandern oder mit dem Rad fahren wollten.

Ein Quiz zusätzlich

Auf der Strecke musste von jedem Teilnehmer noch zusätzlich ein Quiz mit neun Fragen rund um den Radfahrer und sein Gefährt beantwortet werden, was letztendlich noch einige Punkte brachte. Als ältester Teilnehmer kristallisierte sich mit seinen 88 Jahren Hans-Günther Bangemann heraus. Und jüngster Teilnehmer war Anton Büschen mit gerade mal neun Jahren.

Nach der Rückkehr gab es wie in den Jahren zuvor einen deftigen Erbseneintopf mit Würstchen, der die Teilnehmer noch zu angeregten Gesprächen einlud und die Veranstaltung abrundete. Auf der Strecke sorgten die Mitglieder des Vorstandes für das leibliche Wohl. Die stellvertretende Vorsitzende dankte ihrem Vorstandsteam für die Unterstützung sowie Ernst Storm für die tadellose Ausarbeitung der beiden Strecken.

Von Hans-Jürgen Ollech

Kurzfristige Planänderung: Wegen des Regens fand das Schulfest an der Oberschule Wesendorf drinnen statt. Toll war’s trotzdem, nicht nur wegen der Rezertifizierung als Europa-Schule.

02.10.2019

Nun kann es los gehen mit der Planung: Der Rat von Ummern hat einstimmig zugestimmt, die Kosten für Grundstückserwerb und Planung zu tragen, das Land übernimmt die Baukosten. Damit ist der Radweg zur B 4 allerdings noch nicht gebaut.

01.10.2019

Als gelungene Gottesdienstform hat sich die Chorvesper in der Friedenskirche in Groß Oesingen erwiesen. Es war ein feierlicher Abend mit drei Taufen und besonderer Musik.

30.09.2019