Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Wesendorf Bahnhofstraße für den Verkehr frei gegeben
Gifhorn Wesendorf Bahnhofstraße für den Verkehr frei gegeben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:19 08.06.2019
Für den Verkehr frei gegeben: Landrat Dr. Andreas Ebel und Bürgermeister Herbert Pieper durchtrennten das Band an der Bahnhofstraße. Quelle: Hans-Jürgen Ollech
Wahrenholz

„Es war ein langer Weg“, sagte Bürgermeister Herbert Pieper (CDU) am Freitag bei der offiziellen Freigabe der Bahnhofstraße für den Verkehr. Mit dem Durchschneiden des Bandes fand die 763.000 Euro teure Baumaßnahme ihren Abschluss.

Dazu begrüßte Pieper den Landrat Dr. Andreas Ebel und Marc Bludau von der Verwaltung der Samtgemeinde Wesendorf, die ehemalige Bürgermeisterin Friedhilde Evers, Vertreter der beteiligten Firmen, Ratsmitglieder, Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung und Anlieger. Pieper erwähnte, dass bereits vor mehr als zehn Jahren die Gemeinde mit der Deutschen Bahn in Verhandlungen stand, um den Bahnhofsbereich neu zu gestalten. Dazu musste die Gemeinde jedoch Gelände von der Bahn kaufen, so dass eine weitere Entwicklung erst 2014 im Rahmen des Dorferneuerungsprogrammes in Fluss kam und schließlich Fördergelder zugesagt wurden.

„Nun sind wir soweit, dass die Bahnhofstraße durchgängig befahren werden kann und südlich des Bahnhofes bei der Firma Grüssing und Eggers auf die Neudorf-Platendorfer Straße führt“, erklärte Pieper. Zudem wurde das Industriegebiet angeschlossen. Insgesamt wurde die Straße mit ihren Randbereichen neu ausgebaut, 25 Parkflächen geschaffen, Blühstreifen angelegt und das Bahnhofsgelände völlig neu und attraktiv gestaltet. „Auch für die zukünftige E-Mobilität wird gesorgt“, sagte Pieper und lobte seine Vorgängerin im Amt, Friedhilde Evers, die bereits die notwendigen Impulse dafür gegeben hatte.

Insgesamt wurden 763.000 Euro für die Baumaßnahme eingeplant, 490.000 Euro Fördermittel fließen aus mehreren Töpfen. Der Bahnhof wird künftig für den ÖPNV eine wichtige Rolle spielen, weil nun auch Linienbusse, Schulbusse und der Bürgerbus diesen direkt anfahren können. Stephan Heidenreich von der VLG ergänzte, dass der Bahnhof Wahrenholz, wenn 2020 der Stundentakt der Bahn kommt, ein Umschlagpunkt wird, weil hier die Verknüpfung von Bahn und Bus optimal genutzt werden kann. oll

Von Hans-Jürgen Ollech

Erst waren es nur 14 Straßen, für die der Gemeinderat einen Ausbaustopp verfügte, jetzt sind es alle – zumindest bis Ende 2020. Von der Bürgerinitiative gegen Straßenausbaubeiträge und der CDU-Minderheit im Rat gab es trotzdem Kritik.

07.06.2019

Zwei Personen wurden schwer, zwei leicht verletzt bei einem schweren Unfall am Donnerstagnachmittag zwischen Groß Oesingen und Steinhorst. Eine schwangere Frau kam mit dem Schrecken davon.

06.06.2019

Bis 1987 wurde in der historischen Wassermühle in Wahrenholz Getreide gemahlen. Wer wissen will, wie das vor sich ging, kann sich am Pfingstmontag informieren. Dann gibt es beim Mühlenfest von 11 bis 18 Uhr ein buntes Programm.

06.06.2019