Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Wesendorf Acht junge Frettchen im Otter-Zentrum
Gifhorn Wesendorf Acht junge Frettchen im Otter-Zentrum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 18.07.2018
Erkunden die Welt: Acht junge Frettchen toben durchs Otter-Zentrum.
Erkunden die Welt: Acht junge Frettchen toben durchs Otter-Zentrum. Quelle: Aktion Fischotterschutz
Anzeige
Hankensbüttel

Die gerade einmal acht Wochen alten Tiere flitzen genauso wieselflink wie ihre wilden Verwandten, die Iltisse, durch die Anlage, testen die vielen Verstecke und probieren alle Spielmöglichkeiten aus, die die Tierpfleger ihnen anbieten.

Gut eingewöhnt

„Wir freuen uns sehr, dass die acht Racker sich so gut eingewöhnt haben“, berichtet Tierpflegerin Katharina Ruhs, „nachdem die Kleinen anfangs noch etwas schüchtern waren, können unsere Besucher sie nun wunderbar den ganzen Tag beim Spielen beobachten!“

Täglich, direkt vor der Fütterung der Iltisse um 11.30 Uhr, erhalten auch die kleinen Frettchen die ihnen zustehende Portion Futter.

Ganz nah

Auch bei den pädagogischen Angeboten werden die Frettchen zum Einsatz kommen: „Frettchen sind Haustiere und können sehr zahm werden“, weiß Thomas Lucker, Leiter der Pädagogik im Otter-Zentrum. „Bei unseren Führungen dürfen die Kinder den Frettchen ganz nah kommen – so wollen wir bei ihnen Begeisterung für diese besonderen Tiere und ihre wilden Verwandten entfachen.“

Frettchen wurden ursprünglich als Helfertiere bei der Kaninchenjagd eingesetzt. Heutzutage sind sie als Haustiere sehr beliebt und werden gerne in Privathand gehalten. Im Otter-Zentrum werden sie neben den wild lebenden heimischen Marderarten als domestizierte Haustierform gezeigt.

Von unserer Redaktion