Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Wesendorf 17 Spaßstationen beim Sportfest der Grundschule
Gifhorn Wesendorf 17 Spaßstationen beim Sportfest der Grundschule
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 31.05.2019
Grundschule Groß Oesingen: Beim Schulsportfest gab es viele Spaßstationen, an denen sich die Kinder versuchen durften. Quelle: Thorsten Behrens
Groß Oesingen

Auf dem Sportplatz an der Zahrenholzer Straße herrschte am Mittwoch reges Gewusel. Die Mädchen und Jungen der Regenbogenschule hatten sich mit ihren Lehrkräften und vielen Eltern zum Schulsportfest eingefunden. An 17 Stationen gab es jede Menge Spaß, außerdem drehten die Grundschüler beim Sponsorenlauf ihre Runden.

Erbsenschlagen, Sackhüpfen, Dosenwerfen: Beim Sportfest der Regenbogengrundschule stand am Mittwoch eindeutig der Spaß im Vordergrund. Fast nebenbei liefen die Mädchen und Jungen aber auch noch viele Runden beim Sponsorenlauf.

„Das sind 300-Meter-Runden“, erklärte Sportlehrerin Britta Blaue. Maximal zehn Runden dürften die Schüler laufen. Im Vorfeld hatten diese sich Sponsoren gesucht, die für jede Runde einen Betrag spendeten. Das Geld soll erst einmal an den Schulelternrat gehen, später soll davon Material für den Sportunterricht gekauft werden, erzählt Blaue. Das Ziel am Mittwoch: Sämtliche Schüler sollten auf insgesamt mindestens 500 Runden kommen. So hatte jede Klasse auch ihr ganz eigenes Ziel, mit dem sie zum Erfolg beitragen konnte, beispielsweise die Klasse 4b mit 120 Runden oder die 1a mit 39 Runden.

Energie-Spender

Laufen kostet Energie, und die gab es in Form von Gemüsespießen und Laugenbrezeln zurück. Das klingt nicht nur gesund, sondern ist es auch. Schließlich wurde die Schule erst im März zum dritten Mal als „Klasse 2000“ für regelmäßige Bewegung und gesundes Essen der Schüler ausgezeichnet.

Und auch jede Menge Spaß stand auf der Tagesordnung. Insgesamt 17 Stationen waren aufgebaut, an denen sich die Schüler versuchen und austoben durften. Vom Erbsenschlagen über Dosenwerfen zum Wackelturm, von Boule über Sackhüpfen zum Gummistiefelslalom – Langeweile kam da nicht auf. Betreut wurden die Stationen übrigens nicht nur von den Lehrkräften. Auch viele Eltern unterstützten die Veranstaltung, freute sich Blaue.

Zirkus-Projekt im nächsten Jahr

„Das Schulsportfest haben wir schon öfter organisiert, das gibt es immer im Wechsel mit anderen klassenübergreifenden Aktionen, mit denen wir den Zusammenhalt in der Schule stärken. Voriges Jahr haben wir bei „Klasse, wir singen“ mitgemacht. Und im kommenden Jahr wird es wieder ein Mitmachzirkus-Projekt bei uns geben“, sagte die Sportlehrerin.

Von Thorsten Behrens

Die Stabskompanie Schönewörde hat ihre besten Schützen des Monats Mai geehrt. Waldemar Tetzlaff gewann das Monatsschießen, Otto Sudmeyer den Wanderpreis Ottokar.

29.05.2019

Messen, sägen, schrauben: Am Dienstag wurde die Jugendhütte auf dem neu gestalteten Weißenberger Spielplatz aufgestellt. Doch das ist nicht alles, was dort in den vergangenen Wochen passiert ist.

28.05.2019

25 Millionen Euro will Bäckermeister Herbert Meyer in einem Neubau investieren. Noch in diesem Jahr sollen die Erdarbeiten dafür im Gewerbegebiet erfolgen. Jetzt hat er die ersten Pläne vorgestellt.

28.05.2019