Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Wesendorf 1000 Sandsäcke, um die Ise zu stauen
Gifhorn Wesendorf 1000 Sandsäcke, um die Ise zu stauen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 22.03.2019
Ganz schön viel Arbeit: Insgesamt 1000 Säcke müssen mit Sand gefüllt werden, um die Ise aufstauen und das Mühlrad austauschen zu können. Quelle: Hans-Jürgen Ollech
Wahrenholz

Rund 1000 Sandsäcke müssen mit Sand gefüllt werden, um nach dem Anbringen einer Spundwand das Wasser der Ise vom Fließkanal zu trennen, damit anschließend das alte Wasserrad abgebaut und das neue Wasserrad angebaut werden kann.

Rund zehn Tonnen Sand benötigt

„Das ist noch ein erheblicher Arbeitsaufwand“, sagte Geschäftsführer Werner Potratz am Samstag beim Füllen der Sandsäcke. Insgesamt haben die Mühlenfreunde mit Werner Potratz, Wilhelm Warneboldt, Willi Perau, Ralf Hoppe, Günter Jendrasch, Helmut Evers, Rolf Teichgräber sowie zeitweilig auch vier Kameraden des THW Wolfsburg aus rund drei Tonnen Sand 301 Säcke gefüllt. Mehr als das Doppelte muss nun noch einmal an Sand herangeschafft werden, damit auch die insgesamt 1000 Säcke gefüllt und an der Ise zur Ableitung des Fließwassers eingebracht werden können, sagt der Vorsitzende Wilhelm Warneboldt und hofft auf mehr Unterstützung von Helfern.

Arbeitseinsatz kommenden Samstag

Am kommenden Samstag, 23. März, sollen die Mühlenfreunde durch eine Gruppe des THW Gifhorn zum Befüllen der Sandsäcke verstärkt werden, freut sich der Geschäftsführer schon heute, da die Arbeit nicht ganz so einfach ist, wie es sich anhört.

Für das leibliche Wohl nach getaner Arbeit sorgten dann Traute Potratz und Elke Teichgräber, indem sie den Männern ein kräftiges Mittagessen in der Mühle servierten.

Von Hans-Jürgen Ollech

Bei einer Routinekontrolle ertappten Beamte der Wittinger Polizei am späten Samstagabend einen Autofahrer, der nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist.

18.03.2019

Den Führerschein hat er nicht lange behalten: Ein 18-Jähriger baute Sonntagnacht in Hankensbüttel einen Unfall – mit 1,1 Promille.

18.03.2019

Die Polizei sucht Zeugen zu einer Verkehrsunfallflucht, die sich am Freitagnachmittag auf dem Parkplatz des Edeka-Marktes an der Gifhorner Straße in Wesendorf ereignet hat.

18.03.2019