Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sassenburg Zweiradmuseum plant Chronik zum Jubiläum
Gifhorn Sassenburg Zweiradmuseum plant Chronik zum Jubiläum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 03.03.2019
ET-Zweiradmuseum: Tobias und Egon Tantius (v.l.) wollen für das 25-jährige Bestehen im Jahr 2020 eine Chronik erstellen.
ET-Zweiradmuseum: Tobias und Egon Tantius (v.l.) wollen für das 25-jährige Bestehen im Jahr 2020 eine Chronik erstellen. Quelle: Ron Niebuhr (Archiv)
Anzeige
Grußendorf

„Das historische Material ist weitgehend zusammengetragen, aber es muss noch layout-technisch aufbereitet werden“, erzählt Tobias Tantius. Gute Fotos, und Anekdoten werden aber gerne noch mit aufgenommen. Im Februar 2020 soll die Chronik fertig sein und erst einmal als E-Book erscheinen.

Was die Chronik erzählen soll

Erzählt werden soll in der Chronik die Geschichte der Wolfsburger Keller-Sammlung von Vater und Sohn, aus der schließlich ein Familienmuseum in Grußendorf wird – in doppeltem Sinne: als Familienbetrieb und als Ort der Zweiradtechnik für die ganze Familie. Gezeigt werden Fahrräder ab 1910, Motorräder ab 1924, Mopeds ab den 1950er Jahren. „Unsere Exponate kommen aus ganz Deutschland mit Schwerpunkt auf der Region Braunschweig/Hannover“, sagt Tobias Tantius.

Warum das kleine Museum Erfolg hat

Den Erfolg des kleinen Museums, das sich so viele Jahre halten konnte, sieht er aber nicht nur in der Familienausrichtung. „Weltweite Kontakte, Forschung zu den Zweirädern und weniger das reine Schrauben als viel mehr das Vermitteln der Geschichten, die hinter den Fahrzeugen und den Menschen stehen“, nennt er weitere Stichworte. „Das macht uns aus.“

Noch Material gesucht

Und um genau diese Geschichten geht es auch bevorzugt bei dem Material, das noch gesucht wird. Wer noch Bilder, Geschichten, Anekdoten auf Lager hat – auch leihweise –, kann sich per E-Mail an tobias.tantius@web.de oder abends unter Tel. 05835-967776 melden. „Ich komme auch gerne vorbei und fotografiere Material ab“, so Tantius. Außerdem besteht Möglichkeit zur Kontaktaufnahme beim nächsten Tag der offenen Tür im Museum am Samstag, 17. August.

Von Thorsten Behrens

27.02.2019
26.02.2019