Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sassenburg Sieger des Vorgartenwettbewerbes stehen fest
Gifhorn Sassenburg Sieger des Vorgartenwettbewerbes stehen fest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:06 24.06.2019
Sieger gekürt: Annette Merz (l.) und Rainer Knop (r.) gratulierten Inge Hildebrandt und Hans-Oswald Köbis zum schönsten Westerbecker Vorgarten. Quelle: Ron Niebuhr
Westerbeck

Die Jury hat ihr Urteil gefällt: Westerbecks schönsten Garten haben in dieser Saison Inge Hildebrandt und Hans-Oswald Köbis. Beiden überreichten Ortsbürgermeisterin Annette Merz und Stellvertreter Rainer Knop jetzt als Preise eine prächtige Blumenschale nebst knuffiger Tonfigur.

Keineswegs Neulinge im Wettbewerb

Merz und Knop schauten begleitet von Vize-Gemeindebürgermeister Horst Loos sowie einigen Juroren zum Gratulieren bei den glücklichen Gewinnern zuhause vorbei. Die sind übrigens keineswegs Neulinge im Wettbewerb – 2016 siegten sie bereits. „Es ist ein schöner Vorgarten mit einer sehr gelungenen Symbiose aus Stein und Grün“, sagte Ortsbürgermeisterin Merz mit dem Hinweis, dass sie ja bekanntlich kein Fan reiner Steingärten sei. Auch Loos, dessen eigener Vorgarten übrigens äußerst schlicht gehalten ist, lobte die Gestaltung.

Die Jury aus Romana Arms, Christin-Marie Beith, Ivonne Kappmeyer, Annette Merz, Monika Rocholl, Renate und Rainer Knop sowie Siegfried Simon hatte im Mai eine Runde durchs in drei Wertungsbereiche aufgeteilte Dorf gedreht und alle Vorgärten in Augenschein genommen und bewertet. Auf Hildebrandt und Köbis folgten demnach Anita und Hansjürgen Merkel auf dem zweiten sowie Anna-Katharina Gülec und Elfriede Neitzel auf dem dritten Rang. Die weiteren Top-Platzierungen ergatterten Bettina, Rainer und Luisa Soltendieck, Melanie, Klaus und Madeleine Miess, Elisabeth und Gerhard Heinemann, Lieselotte Lehr und Dieter Schlag, Familie Deeke sowie Vladimir, Walentina und Jana Fink mit Maria Welz. Alle bekamen Kartoffeln von Hermann Brandt und einen Sack Rindenmulch.

Vorgartenwettbewerb durch etwas anderes ablösen

Insgesamt zeigte sich in der 45. Ausgabe des Wettbewerbes erneut, dass „immer dieselben Gärten den Sieg unter sich ausmachen“, sagte Merz. Vielen Familien fehle neben dem Beruf verständlicherweise wohl einfach die Zeit für Gartenarbeit. Daher gebe es von Seiten des Ortsrates die Überlegung, den Vorgartenwettbewerb durch etwas anderes abzulösen. „Nur was das sein könnte, wissen wir noch nicht. Mal sehen, was uns da einfällt“, sagte Ortsbürgermeisterin Merz.

Von Ron Niebuhr

Keine guten Nachrichten für Triangel: Die Bertrandt Ingenieurbüro GmbH will ihren Standort im Industriepark Triangel verlassen – lediglich das Akustikzentrum soll bleiben. Das hat das Unternehmen jetzt auf AZ-Anfrage bestätigt.

24.06.2019

Ein 18-jähriger Motorradfahrer ist am Freitagmorgen auf der L 289 zwischen Westerbeck und der Bundesstraße 188 tödlich verunglückt. Er war mit einem VW T-Roc kollidiert. Die Straße war für mehrere Stunden voll gesperrt.

21.06.2019

Mit seinem Programm „Marcus Live“ ist der Rügener Skrzepski in ganz Deutschland unterwegs – und kommt jetzt erneut auf Einladung der Kulturschmiede Sassenburg nach Triangel.

19.06.2019