Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sassenburg Kreisel ist zwei Tage lang gesperrt
Gifhorn Sassenburg Kreisel ist zwei Tage lang gesperrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:26 17.12.2019
Wegen Fahrbahnsanierung: Der Kreisel in Triangel wird für zwei Tage gesperrt. Quelle: Thorsten Behrens
Triangel

Am Triangeler Kreisel geht es nicht mehr rund – zumindest nicht am Mittwoch und am Donnerstag dieser Woche. Der Landkreis erneuert den Fahrbahnbelag. Autofahrer müssen sich auf kurze Umwege einstellen.

Es ist geplant, am morgigen Mittwoch die alte Asphaltdeckschicht abzufräsen und auf einer Seite die neue Deckschicht herzustellen, teilt dazu der Landkreis kurzfristig mit. Am Donnerstag soll dann die andere Seite asphaltiert werden. Hierzu wird der Verkehr der Kreisstraße 31 (Dorfstraße Neudorf-Platendorf) halbseitig an der Baustelle vorbeigeführt. Die Kreisstraße 93 (Triangeler Hauptstraße) kann in diesen zwei Tagen nicht an die Kreisstraße 31 angebunden werden. Die Zufahrt zum Penny-Markt wird ebenfalls abgesperrt. Der Penny-Markt ist in den zwei Tagen aber über die Zufahrt vom Hadi-Markt aus zu erreichen.

Die Verkehrsteilnehmer werden gebeten, die Hinweise auf den Schildern zu beachten – sie sollen nach AZ-Informationen an der K 93, an der B 188 und aus Neudorf-Platendorf kommend aufgestellt werden und darauf hinweisen, dass die Verbindung zur K 93 gesperrt ist, sodass über B 188/L 289 (Straße zwischen B 188 und IGS) gefahren werden soll. Die Busse werden über Hans-Rimpau-Weg und Glashüttenweg umgeleitet.

Auch die Verwaltung der Gemeinde Sassenburg wurde erst kurzfristig über die Maßnahme informiert, bestätigte Fachbereichsleiter Dirk Behrens auf AZ-Anfrage. Er befürchtet allerdings keine allzu großen Verkehrsbehinderungen, da die Arbeiten an nur zwei Tagen laufen und es Ausweichstrecken gibt. „Klar ist das ein Eingriff in den Verkehrsfluss. Aber für zwei Tage sollte das mit ein wenig Verständnis der Autofahrer machbar sein.“

Der Kreisel war erst 2009 gebaut worden. Damals wurden gut 400 000 Euro für die Maßnahme ausgegeben. Zudem wurde der Gemeinde damals ein Landeszuschuss bewilligt – in einer Höhe von bis zu 75 Prozent.

Von Thorsten Behrens

Überregional bekannt ist Dorfstraße in Neudorf-Platendorf als längste gerade Straße in einem Ort in ganz Niedersachsens. Gerade sorgt sie mal wieder als Raserstrecke mit Rekordwerten für Schlagzeilen. Ortsbürgermeisterin Astrid Schulz hat eine klare Meinung darüber, wie die Situation verbessert werden kann.

17.12.2019

Die Weihnachtsmaus von James Krüss war das vielleicht bekannteste Stück beim Lebendigen Adventskalender an der Hermann-Löns-Schule in Grußendorf. Doch hinter dem Türchen versteckten sich viele weitere literarische, musikalische und kulinarische Leckerbissen.

17.12.2019

Auf der Dorfstraße in Neudorf-Platendorf ging es am Montagmorgen bei einer Polizeikontrolle wieder rekordverdächtig zu. Einer der Raser hatte sogar noch mehr auf dem Kerbholz.

16.12.2019