Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sassenburg Schützenfest: In Triangel sind aller guten Dinge drei
Gifhorn Sassenburg Schützenfest: In Triangel sind aller guten Dinge drei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:18 05.08.2019
Neue Würdenträger: Triangel kürte Helmut Scheffler (sitzend) zum Schützenkönig und feierte drei Tage lang das inzwischen 70. Schützenfest. Quelle: Foto: Ron Niebuhr
Triangel

Drei Tage Vollgas liegen hinter Triangel – zumindest für alle, die sich die 70. Ausgabe des Schützenfestes nicht entgehen ließen. Der Verein um Inso Krawehl und Carsten Buchheister rockte mit dem scheidenden König Achim Hemp das Dorf. Und während der Supersause fand sich auch ein toller neuer König: der 81-jährige Helmut Scheffler!

„Mal sehen, wer drauf passt“

„So, meine Lieben, jetzt müssen wir ernst machen“, läutete Krawehl die Kür des neuen Königs im Festzelt ein. Dort hatten sich die Schützen mit weiteren interessierten Triangelern und Sassenburgern versammelt und sehr gespannt die Vergabe der übrigen Posten im Königshaus verfolgt. „Hier vorne steht ein Stuhl. Mal sehen, wer drauf passt“, sagte der Vorsitzende. Nach und nach pickte er Kandidaten heraus. Alle durften Probe sitzen, nur einer durfte sitzen bleiben: Helmut Scheffler. „Er hat als einziger 29 Ring erzielt. Wir sind so stolz auf ihn!“, freuten sich Krawehl und Buchheister, einen äußerst würdigen König gefunden zu haben. Scheffler gelang zudem ein besonderes Kunststück: Er ist als Erster im Verein drei Mal Schützenkönig geworden.

Helmut Scheffler („Der Königsschütze“) tritt die Regentschaft mit seiner Frau Helga an. Als Begleiter stehen ihm Kurt Dobroschke und Achim Hemp zur Seite. Die Fahne trägt Eugene Masiya flankiert von Gerd Holz und Andreas Adler. Zur Schützenkönigin ernannten die Triangeler Sabine Buchheister („Die Ruhige“) mit den Hofdamen Christine Brandt und Mia Pietrowksi. Den Pokal 2000 sicherte sich als beste Probeschützin Peggi Krawehl.

Die Jungschützen bejubelten ihre neue Königin Lea Krawehl. Jannis Krawehl und Janine Dettmer begleiten sie. Dennis Scheffler als Fahnenträger der Jungschützen folgen Finn Krawehl und Fabius Krawehl. Jolyn Krawehl darf sich für ein Jahr Jugendkönigin nennen, Henrik Buchheister begleitet sie. Kinderkönigin Lea Rockel kann auf Vivien Hersen und Lean Hersen als Begleiter zählen. Die Zuschauer feierten alle Würdenträger mit viel Applaus. Und Vorsitzender Inso Krawehl rief: „Wir haben ein super Königshaus! Das wird genauso ein geiles Jahr wie beim letzten Mal!“

Alle sind mit dem Verlauf des Festes zufrieden

Alles in allem waren Vorsitzender und Stellvertreter mit dem Verlauf des Schützenfestes zufrieden. Selbst am völlig verregneten Auftaktabend feierten die Jungschützen nach Kräften mit rund 200 Gästen ihre Shooters Party. Mit dem Anbringen der Königsscheibe, einem Umzug durchs Dorf und einem gemeinsamen Essen verabschiedeten die Schützen ihren König Achim Hemp, ehe der Nachwuchs Platz und Zelt beim Kinderfest für sich vereinnahmte. Nachfolger Helmut Scheffler ehrten die Triangeler mit einem Tanzabend, bei dem DJ Volker auflegte, und mit einem großen Frühstück, zu dem das Schützenmusikcorps Groß Oesingen aufspielte. Mit Kaffeetafel und Niedersachsen-Lied klang das Wochenende aus.

Von Ron Niebuhr

Das Event gehört zu Grußendorf wie Sand und Kiefern zur Heide: Doch warum zieht der Trecker-Treck Teilnehmer und Zuschauer auch von außerhalb des Kreises Gifhorn so an?

04.08.2019

Ein Radweg mit eingebauter Datenautobahn: In Neudorf-Platendorf geht ein 2,15-Millionen-Euro-Projekt auf die Zielgerade.

02.08.2019

Zeitgleich starten Bauarbeiten und Kita-Betrieb: Ab Montag ist in Neudorf-Platendorf die Straße Am Mittelpunkt gesperrt.

02.08.2019