Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sassenburg Wie Heinrich Doc Wolf es an die Spitze der US-Charts schaffte
Gifhorn Sassenburg Wie Heinrich Doc Wolf es an die Spitze der US-Charts schaffte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
20:47 27.12.2019
Chartstürmer: Heinrich Doc Wolf und Karo B. feiern späte Erfolge mit ihrer Version von „Morning of my Life“. Quelle: Jörg Rohlfs
Anzeige
Neudorf-Platendorf

„Einfach nur toll“, kommentiert Heinrich Doc Wolf formerly known as Heinrich Wulfes die Tatsache, dass das vor zwölf Jahren mit seiner Nichte Karo B. aufgenommene Duett „Morning of my life“ zum Jahreswechsel 2019/20 die DJ-Charts des Country Record Report „IndieWorldCountry“ aus Nashville Tennessee anführt. Und das kam so.

Platendorfer war skeptisch

Im Juli diesen Jahres ließ Doc Wolf einige Dutzend seiner Songs für Streaming- und Download-Plattformen bereitstellen. In der Folge meldete sich sein Promoter James Williams aus den USA und schlug dem 69-Jährigen vor, unter anderem besagten Robin-Gibb-Song noch einmal verstärkt unter die Leute zu bringen. Der Platendorfer war skeptisch.

Ein bisschen angestaubt

Pressling: 2007 erschien der Titel auf CD. Quelle: Jörg Rohlfs

Er bat den Gifhorner Dirk Schlag, der aktuell bei Santiano mitmischt und 2007 das Stück mit Doc Wolf und Karoline Blume in seinem Tonstudio produziert und als Multiinstrumentalist eingespielt hatte, um seine Meinung. Und auch „der beste Arrangeur, den ich kenne“, fand die Aufnahme des Bee-Gees-Hits – der in Deutschland 1967 in der Version von Esther und AbiOfarim ein großer Erfolg war – ein bisschen angestaubt.

Von Woche zu Woche höher

Aber genau das mochten offensichtlich die Hörerschaften der rund 200 Coutry-Radiostationen – on air und im Internet –, deren Playlists von IndieWorldCountry ausgewertet werden: „Morning of my Life“ von Heinrich Doc Wolf und Karo B. kletterte von Woche zu Woche höher, bis es schließlich am 20. Dezember die Spitze erklomm.

„Vorwiegend ältere Semester“

Number one: Die aktuellen IndieWorldCountry-Charts aus Nashville, Tennessee. Quelle: Jörg Rohlfs

„Wahrscheinlich sind es auch vorwiegend alles ältere Semester“, schmunzelt Heinrich Wulfes, der dieses Jahr bei der Casting-Show „The Voice Senior“ die Blind-Auditions nur knapp verfehlte mit seiner Interpretation des Johnny-Cash-Vermächtnis-Songs „Hurt“. Apropos Cash: Dessen „American Recordings“ waren 2001 der Grund für Wulfes gewesen, noch einmal eine andere, amerikanischere Saite in sich klingen zu lassen – möglich auch, dass er sich in einer Vollmondnacht im Platendorfer Moor in den (Doc) Wolf verwandelte.

Danach war vieles anders

Zuvor hatte Wulfes vorwiegend deutschsprachige, regional geprägte Volksmusik geschrieben und gespielt. Danach war vieles anders und „ich fing an, mehr zu produzieren“. Doc Wolf war geboren, der in dem „Man in black“ nicht nur eine große Stimmähnlichkeit fand sondern auch einen großen Künstler. Davon inspiriert schrieb Heinrich Doc Wolf Songs wie „American Soul“ oder „I was in Love“, die in US-amerikanischen Charts unter die Top-Ten kamen.

Die Nummer-1-Platzierung von „Morning of my Life“ ist jetzt mal ein Sahnehäubchen, Geld verdienen kann Doc Wolf damit nicht: Pro gespieltem Song bekommt er den Bruchteil von einem Cent. Aber es tut gut. „Es ist eine Motivation, weiter Musik zu machen, wenn das, was man macht, anderen gefällt“, meint auch Karoline Blume, die von Beruf Atem-, Sprech- und Stimmlehrerin ist und als freischaffende Sängerin tätig ist.

Deutsche Version

Und wenn Heinrich Doc Wolf am Freitag, 14. Februar, in der Brunsviga in Braunschweig sein nächstes Konzert gibt, wird Karo B. (42) mit ihm gemeinsam ein paar Stücke singen. Vielleicht auch die deutsche Version von „Morning of my Life“, die sie 2007 für die CD-Veröffentlichung einspielten? Man weiß es noch nicht! Streamen und downloaden kann man die englische Version aber schon mal auf allen bekannten Plattformen.

Von Jörg Rohlfs

Wer sich für den Marathonverein einsetzt, der bekommt traditionell an Heiligabend eine Einladung. Und das hatten die Sportler für die Stüder vorbereitet.

26.12.2019

Noch heißt es warten, ob es in Stüde künftig mehr Flugbetrieb geben wird. Das benötigte gutachten liegt zwar vor, eine Entscheidung ist aber noch nicht gefallen. Und auch mehr Personal für den Ordnungsdienst könnte es erst ab 2021 geben – wenn die Erfahrungen in 2020 dafür sprechen.

24.12.2019

Weltliche und kirchliche Gemeinden harmonieren in Neudorf-Platendorf. Gemeinsam luden sie nun zum Adventskaffee ein, der mit Gebäck, Gesang, Geschichten und Gesprächen lockte.

21.12.2019