Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sassenburg Der Hof beliefert IGS-Mensa mit saisonalem Gemüse
Gifhorn Sassenburg Der Hof beliefert IGS-Mensa mit saisonalem Gemüse
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 23.10.2019
Kooperation: Der heilpädagogische Bauernhof Der Hof aus Isenbüttel beliefert die Mensa der IGS Sassenburg mit saisonalem Gemüse. Quelle: Christian Albroscheit
Westerbeck

Die Mensa der IGS Sassenburg setzt in Zukunft noch mehr auf regionale Produkte in Bio-Qualität – und hat mit dem heilpädagogischen Bauernhof Der Hof aus Isenbüttel einen entsprechenden Partner gefunden. Der beliefert die Mensa in Zukunft mit saisonalem Gemüse.

IGS ist größter Hof-Partner

„Die IGS ist unser erster größerer externer Partner. Es ist ungewohnt, einmal pro Woche Gemüse in dem Umfang zu liefern“, sagt Hofleiter Roland Bursian. Denn täglich werden in der IGS-Mensa an die 700 Essen zubereitet. 50 Prozent des Gemüses sollen in Zukunft vom Isenbütteler Hof kommen. „Wir werden unsere Gemüseanbauplanung anpassen und erweitern“, sagt Roland Bursian.

Video: Der Hof beliefert IGS-Mensa

So kam es zur Kooperation

Mensabetreiber Stefan Gerhardt ist durch das Hoffest auf den heilpädagogischen Bauernhof und seine Produkte aufmerksam geworden. „Die Produkte sind nachhaltig, bio-zertifiziert und vor allem regional. Das will ich unterstützen“, sagt Gerhardt. Und so haben sich Mensabetreiber und Hofleiter im September getroffen, Wünsche und Möglichkeiten ausgetauscht und schnell festgestellt, dass es eine große Schnittmenge gibt.

Kooperation mit pädagogischem Auftrag

Durch seine Arbeit hat Roland Bursian festgestellt, dass viele Schüler noch nie auf einem Bauernhof waren und auch nicht wissen, woher ihr Essen eigentlich kommt. Das soll die Kooperation ändern. Denn der Hof liefert Gemüse nur saisonal – derzeit gibt es Kürbis und Salat. Und auch Tomaten oder Gurken stehen nur dann auf dem Speiseplan, wenn sie frisch geerntet werden können. „Wir wissen nicht, was gerade in welcher Menge wächst und müssen kurzfristig reagieren“, sagt Mensabetreiber Gerhardt, der schon Pläne hat, die Kooperation auszuweiten.

„Wir wollen Praktikumsplätze für Hof-Mitarbeiter anbieten“, sagt er. Das wiederum freut Roland Bursian. „Das ist klasse, dann sehen unsere Mitarbeiter auch mal, was mit unseren Produkten geschieht.“

IGS will Umweltschule werden

Die Kooperation ist aber auch ein Gewinn für die gesamte IGS. Bei vielen Schülern sei eine Beziehung zum Essen kaum noch vorhanden. „Wir werden das Thema jetzt aufgreifen“, sagt Schulleiter Rolf Maskus. Zudem will die IGS Umweltschule werden. „Da ist die Kooperation ein kleiner Baustein“, berichtet Maskus.

Preise bleiben stabil

Für Stefan Gerhardt ist die Kooperation eine konsequente Fortsetzung seines Konzeptes, auf regionale Produkte und gesundes Essen zu setzen. „Das kommt auch bei den Eltern an“, sagt Schulleiter Maskus. Die Kooperation mit dem Hof läuft zeitlich unbefristet – und das Mensaessen wird dadurch nicht teurer. Richtig starten wird sie im Frühjahr, wenn das erste Gemüse der neuen Saison erntereif ist.

Von Christian Albroscheit

Klamotten, Regenschirme oder Teddys müssen nicht langweilig aussehen. 13 Kinder haben entsprechende Textilien jetzt aufgehübscht. Das ist dabei heraus gekommen.

23.10.2019

Kurz vor Halloween dreht sich bei den Ferienspaßaktionen der Sassenburger Jugendförderung alles um den Kürbis. Doch was stellt man mit dem Kürbis-Fleisch alles an?

21.10.2019

Das Wanderkaffee in der Sassenburg ist buchstäblich ein Renner. Groß war wieder der Andrang in der Bürgerbegegnungsstätte Westerbeck. Lustig ging’s zu, auch weil es um eine Beule im Auto ging, die ein Elefant verursacht hatte.

20.10.2019