Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sassenburg DGH-Erweiterung ist nächstes Projekt
Gifhorn Sassenburg DGH-Erweiterung ist nächstes Projekt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:01 27.02.2019
Dorfentwicklung: André Bischoff vor dem Stüder Bürgerhaus, das erweitert werden soll. Auch die Schaffung von Fußwegen soll jetzt angeschoben werden.
Dorfentwicklung: André Bischoff vor dem Stüder Bürgerhaus, das erweitert werden soll. Auch die Schaffung von Fußwegen soll jetzt angeschoben werden. Quelle: Thorsten Behrens
Anzeige
Stüde

Der Ortsrat beschloss aber am Montag auch, weitere Zuschussanträge zu stellen. Damit wurden zwei weitere große Projekte – Ausbau des Dorfgemeinschaftshauses sowie Schaffung von Fußwegen an den innerörtlichen Kreisstraßen – angeschoben.

„Es besteht kein Bedarf, die von der Arbeitsgruppe erarbeitete Prioritätenliste zu verändern“, erklärte Ortsbürgermeister André Bischoff. Bürgerhaus und Gehwegebau innerhalb Stüdes entlang der Kreisstraßen sind in der Dorfentwicklung in der Priorität 1 angelegt. Bis 2021 müssen die Maßnahmen abgeschlossen und abgerechnet sein.

Gefördert werden diese Maßnahmen – sofern das Land den Anträgen zustimmt – mit 73 Prozent. Das DGH könnte den Ideen nach beispielsweise einen Anbau erhalten, um Platz für eine Bühne und ein Stuhl- und Tischlager zu bekommen. Außerdem soll die abgängige Treppe am Haupteingang komplett erneuert werden. Genaue Planungen dazu wird es aber erst später geben.

Infos über Ortsratsbudget

Bischoff nutzte zudem die Ortsratssitzung, um über das Ortsratsbudget zu informieren. Dem Ortsrat stehen in diesem Jahr insgesamt rund 7000 Euro zur Verfügung – 4000 Euro als aktuelle Jahressumme sowie rund 3000 Euro Restsumme aus dem Vorjahr. Mit dem Geld sollen unter anderem wieder die Vereine unterstützt werden – Bischoff beantragte, auch den Bürgerverein Bernsteinsee künftig zu fördern. Das sahen die restlichen Ortsratsmitglieder ebenso. Für Bepflanzungen stehen zudem 200 Euro zur Verfügung, für zwei neue Bäume an der Waldstraße 500 Euro.

Von Thorsten Behrens

26.02.2019
23.02.2019