Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sassenburg Bertrandt verlagert große Teile seines Standortes
Gifhorn Sassenburg Bertrandt verlagert große Teile seines Standortes
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:25 24.06.2019
Gewerbegebiet Triangel: Bertrandt will den Standort weitgehend verlassen. Quelle: Jörg Rohlfs
Triangel

Die Gründe für den Umzug sind vielfältig, heißt es dazu vom Unternehmen. „Die attraktivere Lage des neuen Standorts wird näher an Kunden und Partnern sein und außerdem komplett neu nach unseren Vorstellungen errichtet. Dadurch können wir die gesamtheitlichen Arbeitsbedingungen für unsere Mitarbeiter verbessern und ein modernes Arbeitsumfeld bieten, eine Effizienzsteigerung durch die Optimierungen von Arbeitsabläufen (zum Beispiel kürzere Wege) erzielen sowie unsere Umwelt- und Energiebilanz weiter steigern.

Mehr Wachstumspotenzial an neuem Standort

Außerdem bringt der neue Standort langfristiges Wachstumspotenzial mit sich. Mit dem neuen Standort wird sich Bertrandt also sowohl vergrößern als auch verbessern. Dies sind nur einige Gründe“, so Pressesprecherin Julia Nonnenmacher.

Nur Akustikzentrum bleibt in Triangel

Der Umzug soll an einen „neuen, größeren Standort mit Wachstumspotenzial“ erfolgen und alle derzeit in Triangel angesiedelten Bereiche betreffen – mit Ausnahme des Akustikzentrums der Bertrandt Technologie GmbH, das in der Sassenburg bleiben wird. Realisiert werden soll der Umzug bis zum Sommer 2020. Wie viele Mitarbeiter von dem Umzug betroffen sind, dazu wollte sich die Unternehmenssprecherin nicht äußern. Auch zur Nachnutzung des angemieteten Geländes könne Bertrandt keine Angaben machen.

Gemeinde von Plänen überrascht

Für die Verwaltung der Gemeinde Sassenburg sind die Pläne neu. Laut Bürgermeister Volker Arms soll es kommende Woche Gespräche geben zwischen Verwaltung und der Geschäftsführung des Industrieparks Triangel.

Von Thorsten Behrens

Ein 18-jähriger Motorradfahrer ist am Freitagmorgen auf der L 289 zwischen Westerbeck und der Bundesstraße 188 tödlich verunglückt. Er war mit einem VW T-Roc kollidiert. Die Straße war für mehrere Stunden voll gesperrt.

21.06.2019

Mit seinem Programm „Marcus Live“ ist der Rügener Skrzepski in ganz Deutschland unterwegs – und kommt jetzt erneut auf Einladung der Kulturschmiede Sassenburg nach Triangel.

19.06.2019
Sassenburg Fahndungserfolg in Dannenbüttel - Polizei schnappt Einbrecher-Duo

Schneller Fahndungserfolg für die Gifhorner Polizei: Dank eines aufmerksamen Zeugen schnappten Beamte in Dannenbüttel zwei Einbrecher.

19.06.2019