Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sassenburg Arbeiten am Außengelände in Westerbeck laufen
Gifhorn Sassenburg Arbeiten am Außengelände in Westerbeck laufen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 29.07.2018
Arbeiten am Außengelände laufen: Nikolaos Kalousis vom Bauamt der Gemeinde kontrolliert an der Schulsporthalle. Quelle: Thorsten Behrens
Anzeige
Westerbeck

Erste Flächen sind bereits gepflastert, die Begrenzungssteine für die Parkflächen sind gesetzt. Überall liegen große Materialhaufen auf dem Gelände. Ein Wassersprenger sorgt dafür, dass das gesamte Gelände nicht in einer großen Staubwolke verschwindet.

Auf der Fläche sollen 41 gepflasterte Parkplätze entstehen, neun Laternen sollen das Gelände ausleuchten. Rund 20 Fahrradbügel werden vorerst installiert, bei Bedarf sollen weitere hinzu kommen. Geplant ist auch eine Ladesäule für E-Autos und E-Bikes. Das Außengelände wird von einem Zaun umfasst, der zwischen 1,80 und 1,20 Metern hoch sein soll.

Anzeige

Auf der östlichen Seite der Halle, die unter anderem für den Schulsport und nicht-sportliche Veranstaltungen genutzt wird, wird eine Fläche für die Feuerwehr entstehen, um den Brandschutzauflagen gerecht zu werden.

Die Bäume sollen laut Nikolaos Kalousis vom Bauamt der Gemeinde im September/Oktober gepflanzt werden – mit Blick auch auf die derzeitige Wetterlage. Anfang Oktober sollen auch endlich die Tore da sein für den Innenbereich – ihre Lieferung hatte sich verzögert, wodurch einige Arbeiten erst verspätet ausgeführt werden können, ergänzt Bürgermeister Volker Arms. Er rechnet nach Lieferung der Tore mit sechs bis acht Wochen Dauer für die anschließenden Arbeiten. Arms geht davon aus, dass die Halle zumindest für den Schulsport ab Ende November zur Verfügung stehen soll.

Von Thorsten Behrens