Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sassenburg Bauernmarkt-Erlös: 800 Euro für junge Krebspatienten
Gifhorn Sassenburg Bauernmarkt-Erlös: 800 Euro für junge Krebspatienten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
19:42 29.11.2018
Spendenübergabe: Angelika Heinemann (v.l.), Heidrun Lippel, Avery Kolle und Siegfried Wehmeier. Quelle: Thorsten Behrens
Anzeige
Stüde

Geld, das dringend benötigt wird, übergaben jetzt das Organisationsteam des Sassenburger Bauernmarktes sowie die Landfrauen an Avery Kolle. Insgesamt 800 Euro nahm der Geschäftsführer des Hauses am Bernsteinsee entgegen – auf der Anlage können an Krebs erkrankte Kinder mit ihren Familien einmal eine Auszeit nehmen. Die Initiative wird ausschließlich aus Spenden und dem Engagement Ehrenamtlicher finanziert und ermöglicht.

Siegfried Wehmeier vom Organisationsteam des Bauernmarktes sowie die Landfrauen Heidrun Lippel und Angelika Heinemann überbrachten den Erlös vom dritten Bauernmarkt in Neudorf-Platendorf. 300 Euro kamen vom Bauernmarkt, die Landfrauen stockten um weitere 500 Euro auf.

Anzeige

Auszeit für 52 Familien auf der Stüder Anlage

Das Geld wird auf der Stüder Anlage dringend gebraucht. „Wir werden in diesem Jahr 52 Familien eine Auszeit ermöglichen. Damit sind wir ganzjährig ausgebucht“, so Avery Kolle. Mehr gehe nicht – aus Platzgründen, aber auch, weil die ehrenamtlichen Vereinsmitglieder eigentlich nicht mehr leisten können, aber dennoch immer wieder etwas auf die Beine stellen für die an Krebs erkrankten Kinder. So soll es im April und September kommenden Jahres mit Unterstützung des VfL Wolfsburg zwei Maximilian-Arnold-Wölfe-Camps geben. Außerdem ist ein Geschwistercamp im Sommer geplant. Ein Dutzend Kinder werden dann auf der Anlage sein. Und auch die permanente Optimierung der Anlage gehe weiter, so Kolle. Derzeit schafft man die Möglichkeit, eine Waschmaschine für die Familien aufzustellen – aus Platzgründen kein leichtes Unterfangen.

Die Spende ermöglicht, einen kleinen Teil des Angebots für die Familien umzusetzen, die oft trotz – aber auch wegen – der hohen Belastung durch die Krankheit keine andere Möglichkeit zu einer Auszeit haben. Kolle über die Spende: „Wir sind froh, dass wir in der Region wahrgenommen werden.“

Weiterer Teilerlös geht in die Jugendarbeit

Neben dem Haus am Bernsteinsee erhielten auch die neu gegründeten Kinderfeuerwehren Triangel und Neudorf-Platendorf sowie die Schützenjugend Neudorf-Platendorf einen Teil des Erlöses.

Von Thorsten Behrens

29.11.2018
26.11.2018
Anzeige