Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Papenteich Dank des Fußballförderkreises lebt der Weihnachtsmarkt weiter
Gifhorn Papenteich Dank des Fußballförderkreises lebt der Weihnachtsmarkt weiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:13 02.12.2019
Weihnachtsmarkt in Vordorf: Zur Freude der kleinen Besucher schaute der Nikolaus auch vorbei. Quelle: Gesa Walkhoff
Vordorf

Die meisten Vordorfer werden den Samstagnachmittag auf dem Weihnachtsmarkt am Gasthof zur Post verbracht haben, denn dort war ordentlich was los. Zwischen vielen Ständen genoss das Publikum die vorweihnachtliche Atmosphäre mit musikalischer Untermalung bei Feuerzangenbowle, Punsch und vielen Leckereien.

Frank Hein, erster Vorsitzender des Fußballförderkreises Vordorf und Organisator des Weihnachtsmarktes, war zufrieden. Er war zum ersten Mal verantwortlich für die Veranstaltung. „Bisher hat immer Ingo Schulze den Markt organisiert, aber er wollte es nicht weitermachen. Deshalb hat der Fußballförderkreis die Organisation übernommen, damit der Weihnachtsmarkt nicht ins Wasser fällt“, erklärte er.

Bewährte Unterstützung

Auf bewährte Unterstützung konnte er sich dabei verlassen: „Der Pächter des Gasthofes Thomas Mihatsch ermöglicht die Toilettennutzung und die Gemeinde stellt die Stromkästen bereit“, freute er sich. Ein paar Neuerungen hatten sich die Organisatoren auch einfallen lassen, wie Hein berichtete: „Wir haben die Anordnung der Stände angepasst und das Schild ‚Vordorfer Weihnachtsmarkt‘ ist ebenfalls neu.“ Ansonsten konnte sich das Publikum über eine Vielzahl deftiger und süßer Speisen freuen und sich mit weihnachtlicher Dekoration eindecken.

Weihnachtsmarkt in Vordorf: Die Organisatoren vom Fußballförderkreis hatten sich mächtig in Schale geschmissen. Quelle: Gesa Walkhoff

Zum Auftakt sang der Kinderchor der Grundschule einige Weihnachtslieder. Die gefielen auch dem Nikolaus, sodass er zur Belohnung für jedes der 40 Kinder ein Geschenk aus dem großen Jutesack hervorzauberte. Einen Gutschein für Kinderpunsch gab es obendrein. Den konnten die Schüler am Stand des Fußballförderkreises einlösen, den Hein und zwei seiner Mitstreiter betreuten. Die hatten sich dazu richtig in Schale geworfen mit schwarzen Anzügen, weißen Schals und Melone auf dem Kopf. Auch das hat mittlerweile Tradition auf dem Vordorfer Weihnachtsmarkt! Genau wie die Party im Anschluss an den Markt: „Die steigt nachher im Gasthof und ist immer großartig“, verriet Hein.

Von Gesa Walkhoff

Der Andrang war unbeschreiblich: Tausende bummelten über den Adventsmarkt in Schwülper, sammelten adventliche Eindrücke und genossen die Auftritte in der Okerhalle.

01.12.2019

Das geht nur, weil so viele mithelfen: Mit 639 Weihnachtspäckchen hat der Förderverein „Ein Geschenk für Gifhorn“ einen neuen Rekord aufgestellt. Vom Lager in Vordorf aus sind die Geschenke jetzt an diverse Organisationen verteilt.

30.11.2019

Kameradschaft wird in Feuerwehren gewöhnlich ganz groß geschrieben. Das Ideal von ein Herz und eine Seele hat in Didderse jedoch seit einiger Zeit starke Dellen. Von Mobbing ist dort die Rede.

29.11.2019