Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Papenteich Unfall bei Groß Schwülper: Drei Schwerverletzte
Gifhorn Papenteich Unfall bei Groß Schwülper: Drei Schwerverletzte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:22 21.07.2019
Schlimmer Verkehrsunfall bei Groß Schwülper: Ein Daimler krachte gegen einen Golf, alle vier Insassen wurden verletzt – drei sogar schwer. Quelle: Michael Franke
Groß Schwülper

Drei Schwerverletzte forderte am Sonntagabend ein schlimmer Unfall auf der Kreuzung B 214/L 321 bei Groß Schwülper. Eine Beifahrerin (30) musste mit dem Rettungshubschrauber nach Wolfenbüttel geflogen werden.

Passiert war Folgendes: Der 78-jährige Fahrer eines Daimlers aus Walle und seine Beifahrerin (76) kamen gegen 18 Uhr auf der L 321 aus Richtung Groß Schwülper und wollten die B 214 queren, um weiter Richtung Harvesse zu fahren.

Bei einem Unfall an der Kreuzung L 321 und B 214 wurden Sonntagabend drei Personen schwer verletzt.

Dabei muss der Daimler-Fahrer den von rechts kommenden Polo übersehen haben. In dem VW saß ein 37-Jähriger am Steuer, daneben die 30-jährige Ehefrau. Das Paar war auf der B 214 in Richtung Braunschweig unterwegs. Zu dem Zeitpunkt war im kompletten Kreuzungsbereich die Ampelanlage aus.

Auf der Kreuzung krachten die Autos gegeneinander. Die Besatzungen von vier Rettungswagen, drei Polizei-Einsatzwagen aus Peine, Meine und der Autobahn-Polizei sowie der Rettungshubschrauber waren vor Ort. Mit 15 Kräften war die Freiwillige Feuerwehr im Einsatz. Der Schaden wird auf rund 20 000 Euro geschätzt.

Von Andrea Posselt

Kinoabend einmal ganz anders – da wollten am Freitagabend rund 40 Besucher dabei sein, als im Meiner Rathausgarten Auftakt zum Sommernachtskino der Jugendförderung war.

20.07.2019

Die Ausbildung hat er bei der Kreisstraßenmeisterei Meine gemacht, und dann hat er eine beeindruckend gute Prüfung abgelegt: Georges Mikhail ist Niedersachsens bester Straßenwärter.

20.07.2019

Mächtige Baumstämme sorgen für sicheres Radeln – und für Verwunderung. Ulrich Halfpap ist irritiert über die Abtrennung des Radwegs zwischen Gravenhorst und Isenbüttel. Meines Bürgermeisterin Ute Heinsohn-Buchmann erklärt die Maßnahme.

20.07.2019