Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Papenteich Christel Schnelle ist Große Majestät
Gifhorn Papenteich Christel Schnelle ist Große Majestät
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 27.08.2019
Schützenfest Vordorf: Christel Schnelle (vorne) ist die neue Große Majestät der Schützen. Quelle: Chris Niebuhr
Anzeige
Vordorf

Das Schützenfest in Vordorf ist einmal mehr erfolgreich über die Bühne gegangen. Vorsitzende Birgit Vetter zeigte sich zufrieden mit dem Verlauf. Die fünfte Jahreszeit bot wieder viel Programm für den Ort, und auch neue Majestäten wurden ermittelt. Als Große Majestät wurde Christel Schnelle feierlich proklamiert.

Ein Haus voller Könige

Er hatte sich in dem spannenden Schießwettbewerb um diese Würde erfolgreich durchgesetzt gegen die übrigen Teilnehmer. Neue Kleine Majestät wurde Thomas Meinhold. Britzmeister ist Klaus Engeler. Neuer Schwarzer König wurde Heiko Meinecke. Kleiner Schwarzer König wurde ebenfalls Thomas Meinhold. Jürgen Knuth setzte sich im Wettbewerb um die Würde des Seniorenkönigs durch. Neuer Jugendkönig wurde Malte Pflaumbaum, der Jugendpokal ging an Hendrik Behrends. Und Eierkönig wurde dieses Mal Nico Engeler.

Anzeige

Neben den zahlreichen Schießwettbewerben, die alle Teilnehmer wieder ordentlich in ihren Fähigkeiten forderten, gab es aber noch viele weitere Höhepunkte im Programm des Vordorfer Schützenfestes.

Zeltdisco kommt gut an

Bereits am Freitagabend hatte eine klasse Zeltdisco mit Tanzmusik vom Discjockey für Begeisterung gesorgt am Festwochenende. „Die Disco war gut besucht“, freute sich Vorsitzende Birgit Vetter. Etwas weniger sei dann am folgenden Abend im Zelt los gewesen. Da hatte die Gruppe „Pan“ für Livemusik gesorgt.

Zuvor hatte es allerdings auch noch weiteres Programm gegeben mit einem großen Festumzug inklusive Kranzniederlegung und der Kaffeetafel im Festzelt. Am Schützenfestsonntag schließlich folgte dann noch nach dem traditionellen Weckzug das große Schützenfrühstück im Festzelt, ebenfalls zum Sound der Gruppe „Pan“. Das Frühstück wiederum war ebenfalls hervorragend besucht: „Wir hatten schon Probleme, die Leute alle unterzubringen“, sagte Birgit Vetter.

Sogar das Wetter spielt mit

Und so konnte sie dann insgesamt eine zufriedene Bilanz ziehen von dem Großereignis Schützenfest im Terminkalender der Vordorfer Schützen. „Für uns hat noch alles gepasst. Und das Wetter spielt ja auch ganz hervorragend mit. Was wollen wir mehr?“, meinte sie.

Von Chris Niebuhr