Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Papenteich Diese Wünsche der Schulen gehen in Erfüllung
Gifhorn Papenteich Diese Wünsche der Schulen gehen in Erfüllung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
12:26 29.12.2019
Verbesserungen unter anderem bei der Ausstattung mit Computern: Der Papenteicher Samtgemeinderat erfüllt für das kommende Jahr so manchen Wunsch der Schulen. Quelle: dpa Archiv
Anzeige
Meine

Verbesserungen in der Digitalausstattung, bei der Schulsozialarbeit und der Ausstattung des Außengeländes: Der Papenteicher Samtgemeinderat hat in seiner letzten Sitzung des Jahres zahlreichen Anträgen aus den Schulen der Samtgemeinde grünes Licht gegeben.

Aus den Mitteln des Digitalpaktes will die Samtgemeinde die von der Oberschule in Groß Schwülper beantragte Einrichtung von Lehrerarbeitsstationen mit 5000 Euro finanzieren. Diese Arbeitsstationen sollen in den Gruppenräumen entstehen. Ab 2021 will der Papenteich den Computerunterricht nach und nach auf einen Arbeitsplatz je Schüler umstellen. Die IT-Mittel dafür stockte der Samtgemeinderat von da an auf 16 000 Euro auf. Auf 2021 verschoben hat der Samtgemeinderat Anträge der Oberschule zu Sonnenschutz, Baumpflanzungen und Wasserspendern – die Politik fordert von der Schulleitung eine Konkretisierung.

Raumressourcen an Grundschule Meine

Diskussionen gab es um einen Antrag der Grundschule Meine zur Raumressourcenerstellung. Hermann Schölkmann (WGP) stimmte zwar zu, verlangte aber von der Schule, „selbst mal konzeptionell tätig zu werden“. Ingrid Richter (CDU) wies diese Aussage als „nicht qualifiziert“ zurück. Der Rat beschloss bei einer Gegenstimme und einer Enthaltung, 50 000 Euro in den Haushalt für die Planung bereit zu stellen.

Das gibt’s für die Grundschule Groß Schwülper

Die Samtgemeinde spendiert der Grundschule Groß Schwülper für 10 000 Euro ein Gartenhaus inklusive Fundament. Für die Grundausstattung des Büros der Sozialarbeiterin gewährt die Samtgemeinde 4300 Euro sowie 1000 Euro für weitere Möbel für pädagogische Zwecke und kommt damit einem entsprechenden Antrag der Grundschule Groß Schwülper nach. Apropos Schulsozialarbeiter an Grundschulen: Jede Grundschule, an der das Land so eine Kraft beschäftigt, bekommt künftig jährlich 300 Euro für Fachliteratur und Bürobedarf.

Für 10 000 Euro lässt die Samtgemeinde die Sprunganlage auf dem Schulgrundstück an der Grundschule Vordorf erneuern. Außerdem stimmte der Samtgemeinderat für einen Antrag der Grundschule Adenbüttel zum Ganztagsangebot – das Konzept wird noch mit der Landesschulbehörde abgestimmt.

So geraten Ratsherren aneinander

Die Grundschule Rötgesbüttel war Anlass für Missstimmung in der Ratsrunde. Hintergrund war ein – letztlich abgelehnter – Antrag der Gemeinde Rötgesbüttel auf einen Samtgemeindezuschuss für den barrierefreien Ausbau einer Bushaltestelle, die laut WGP-Samtgemeinderatsherr und Rötgesbüttels Bürgermeister Hermann Schölkmann vor allem von Schülern aus Gravenhorst benutzt wird. Unter anderem der Meiner Ratsherr Hans-Georg Reinemann (CDU) wies darauf hin, dass die Rötgesbütteler Grundschule nur eben wegen jener Gravenhorster – und damit Gemeinde-Meiner – Schüler möglich geworden sei. Schölkmann sagte darauf, dass ihn diese 25 Jahre alte Diskussion langsam nerve, und ließ sich zu dem Satz hinreißen, dass es sich vielleicht „irgendwann biologisch lösen“ werde. Das empörte nicht nur den sich so angesprochen fühlenden Reinemann, sondern führte auch zu Kommentaren wie „Das war nicht fein“ aus der Runde des Samtgemeinderates. Schölkmann zog den Beitrag zurück und entschuldigte sich dafür.

Von Dirk Reitmeister

Wie hätte es auch anders sein können: Natürlich beschäftigte das alte Gemeindezentrum Meine den Papenteicher Samtgemeinderat in der letzten Sitzung 2019. Dabei gehört es der Samtgemeinde gar nicht.

28.12.2019

Jedes Jahr macht Meines SPD Heiligabend eine Runde durch die Gemeinde zu jenen Institutionen, die Dienst am Nächsten leisten. In diesem Jahr gab es eine ganz besondere Station aus aktuellem Anlass.

25.12.2019

Erst wurde gesungen, dann gab es Glühwein und Gespräche: Die Singgemeinschaft Adenbüttel hatte zum Adventskonzert eingeladen.

24.12.2019