Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Papenteich Zufallsfund bei Kita-Erweiterung: Grundsteinlegung nach Richtfest
Gifhorn Papenteich Zufallsfund bei Kita-Erweiterung: Grundsteinlegung nach Richtfest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 13.04.2019
Kurioses Ereignis: In Walle fand nun am Kindergarten eine Grundsteinlegung nach dem Richtfest statt. Quelle: Chris Niebuhr
Walle

Und das kam so: Seinerzeit im Jahr 1999 beim Bau des Kindergartens hatte man wie üblich ein Kartusche mit Zeitungen, Bauplänen und Münzgeld im Gebäude eingemauert - bei der Grundsteinlegung. Später kam auf dem Grundstück ein Gebäude für eine Krippe hinzu. Inzwischen handelte die Gemeinde Schwülper wieder, um dem wachsenden Bedarf nach Betreuungsplätzen gerecht zu werden.

Mehr als 20 Mitarbeiter

Die beiden Gebäude werden durch einen Verbindungsbau erweitert, um am Ende zur Fertigstellung des gesamten Ensembles im November dann drei Kindergarten- und drei Krippengruppen mit insgesamt mehr als 20 Erziehern am Start zu haben in Walle. „Für die große Zahl von Mitarbeitern benötigten wir aber auch einen großen Personalraum“, sagt Bürgermeister Uwe-Peter Lestin.

Durchbruch zum bestehenden Gebäude

Zunächst hätten die Pläne vorgesehen, dafür die bisherige Krippe zu nutzen. Doch angesichts der bereits vorhandenen Ausstattung für den Krippenbetrieb habe er das schade gefunden und die Alternative entwickelt, vor dem bisherigen Eingangsbereich des Kindergartens einen Personalraum zu schaffen mit Durchbruch zum bestehenden Gebäude.

Grundstein mit Kartusche in entfernter Wand

Doch: Mitten in der entfernten Wand sei man auf den alten Grundstein mit Kartusche gestoßen. „Der muss natürlich wieder eingemauert werden“, meint der Bürgermeister. Und so sei die Kartusche nun quasi der Grundstein für den Personalraum, auch wenn die Gesamtbaustelle bereits ihr Richtfest erlebt habe. Ergänzt wurde die Kartusche um aktuelles Material: Zeitungen, Baupläne und heutiges Geld.

Von Chris Niebuhr

Der Papenteich ist bei den Unfallschwerpunkten im Kreis überproportional stark vertreten. Sechs der 28 gefährlichsten Stellen liegen in der Samtgemeinde. Nur die Stadt Gifhorn hat mit acht noch mehr.

15.04.2019

Das war eine gute Idee von Gemeindebrandmeister Peter Chlebik und Ortsbrandmeister Matthias Lippe: Sie hatten erstmals zum Treffen ehemaliger Ortsbrandmeister aus der Samtgemeinde Papenteich eingeladen. Das kam auch bei den Feuerwehrmitgliedern gut an.

10.04.2019

Sie selbst bezeichnet die Lesung in Meine als „Zuckerstück“. Umgekehrt ist auch das Publikum in der Samtgemeindebücherei begeistert von der Krimi-Autorin Elisabeth Herrmann.

13.04.2019