Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Papenteich Landkreis verliert beim Estrich sechs Wochen
Gifhorn Papenteich Landkreis verliert beim Estrich sechs Wochen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 29.03.2018
Anbau am Philipp-Melanchthon-Gymnasium: Der Winter hat vor allem bei den Estricharbeiten gebremst. Dennoch soll der Trakt zum neuen Schuljahr fertig sein.
Anbau am Philipp-Melanchthon-Gymnasium: Der Winter hat vor allem bei den Estricharbeiten gebremst. Dennoch soll der Trakt zum neuen Schuljahr fertig sein. Quelle: Sebastian Preuß
Anzeige
Meine

 Weit unter fünf Grad Celsius: Die Arbeiten an der Außenfassade, aber vor allem die Estricharbeiten ruhten, sagt Landkreis-Sprecherin Christine Claus. „Auf den Gesamtzeitplan haben die Außenfassadenarbeiten aber keinen wesentlichen Einfluss und werden die Baufertigstellung nicht verzögern. Jedoch konnten die Estricharbeiten erst mit etwa sechs Wochen Verspätung begonnen werden.“

Der Landkreis versuche, die verlorene Zeit wieder einzuholen. „Voraussichtlich wird der Neubau mit 13 Allgemeinen Unterrichtsräumen und zwei Fachunterrichtsräumen mit Sammlung und Aufenthaltsbereichen bis Ende Juli soweit fertiggestellt, dass auf jeden Fall der Unterrichtsbeginn rechtzeitig zum neuen Schuljahr aufgenommen werden kann“, sagt Claus. Dazu erarbeite der Landkreis gerade einen neuen Bauzeitenplan mit enger gefassten Terminen.

Einige wichtige Gewerke liefen allerdings dank der provisorischen Bauheizung. Die Installateure für die Elektroarbeiten und Medienverkabelung sowie Heizung und Lüftung konnten durcharbeiten. Bis auf die Endmontagen stünden sie vor der Fertigstellung. Claus: „Die Putzarbeiten sind soweit abgeschlossen, gleiches gilt auch für die Rohbauarbeiten.“

Jetzt gehe es mit der Außenfassade und dem Dach weiter, so Claus. „Auch die Anschlussarbeiten an den Abluftanlagen, die über Dach geführt werden müssen, werden in diesem Zuge ausgeführt.“ Und: „Die Trockenarbeiten schreiten voran und liegen in ihrem Zeit-Soll. Malerarbeiten werden demnächst beginnen.“ Der Bodenbelag dagegen könne erst nach der Trocknung des Estrichs verlegt werden, was wohl noch sechs bis acht Wochen dauere. Möblierung und Fachraumausstattungen seien auf Mitte/Ende Juni terminiert.

„Die Endmontagen der Heizkörper und Sanitärausstattungen werden erst in den letzten Tagen erfolgen“, so Claus. „Die Außenentwässerung und Außenanlagen werden im April und Mai hergestellt.“

Von Dirk Reitmeister

Papenteich „Eat the beat“ in Schwülper - Fünf Engel kommen peppig daher
25.03.2018