Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Papenteich Chorkonzert war ein musikalischer Knüller
Gifhorn Papenteich Chorkonzert war ein musikalischer Knüller
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:41 28.10.2019
Neuer und erfolgreicher Ansatz: Der Gemischte Chor Grassel hatte sich dieses Jahr ausschließlich auf die Nacht der Musicals als Großveranstaltung konzentriert. Quelle: Chris Niebuhr
Grassel

Große Nacht der Musicals mit dem Gemischten Chor Grassel: Die Sänger des Vereins luden nun zu einem ganz besonderen Konzert ein. Ausschließlich Stücke aus bekannten Musicals hatten sie extra dafür einstudiert. Und auch das Dorfgemeinschaftshaus war perfekt in Szene gesetzt worden mit entsprechender Dekoration. Ein musikalischer Knüller, den sich knapp 200 Besucher nicht entgehen ließen.

Proben, proben, proben

Der Gemischte Chor hatte für das ganz besondere Spektakel in diesem Jahr sonst möglichst keine Veranstaltungen angenommen für Auftritte. Man hatte sich exklusiv und akribisch nur auf das Großereignis vorbereitet. „Proben, proben, proben war unser Motto in diesem Jahr. Für diese Herangehensweise haben wir uns am Jahresanfang entschieden“, sagte Chorleiter Patriz Brünsch. Die Mühe hatte sich gelohnt. Elf Stücke waren komplett neu einstudiert worden und wurden von den 30 Sängern auf der Bühne in beeindruckender Weise zu Gehör gebracht.

Schillernde Welt

Es gab eine bunte Mischung an Stücken aus Musicals. Tabaluga, ABBA, Cats, Evita, König der Löwen, Die Schöne und das Biest – nahezu alle gut bekannten und gefeierten Musicals hatten ihren Weg gefunden ins Repertoire des Gemischten Chores Grassel für dieses Konzert. Die Zuhörer wurden entführt in die schillernde Welt der großen Geschichten von den Musicalbühnen in Berlin, Hamburg oder Stuttgart. Die hervorragend präsentierte Reise durch die Musicals kam bestens an. Es gab viel Applaus.

Wunderschöne Deko

Zu dem besonderen Erlebnis trug zudem die wunderschön gestaltete Dekoration im Saal bei. „Die Kulissen sind in wochenlanger Arbeit von fünf Damen aus unserem Verein voller Fleiß gebaut worden“, lobte Chorleiter Brünsch. Am Eingang ging es für die Besucher über einen roten Teppich, die Bühne hatte einen neuen Standort bekommen, es waren keine Mühen gescheut worden für ein perfektes Konzerterlebnis. An den Wänden fanden sich dann Szenen und Elemente aus den verschiedenen Musicals des Programms, geschickte Lichteffekte rundeten die Atmosphäre ab.

Ein echtes Highlight

„Wir sind extra diesen neuen Weg gegangen mit nur einem großen und besonderen Mottokonzert in diesem Jahr. Wir wollten weg von den sonst üblichen Jahreszeitenkonzerten“, sagte Brünsch. Das hatte sich definitiv gelohnt, denn die Große Nacht der Musicals in Grassel war ein Highlight im diesjährigen Veranstaltungskalender in der Gemeinde Meine.

Von Chris Niebuhr

Man kennt die Außenansicht der Oberschule Papenteich eigentlich nur mit dem Bauzaun und/oder Gerüst. Doch das Bild könnte tatsächlich bald ungewohnt normal sein.

28.10.2019

Blasmusik-Klänge und ein leckeres Schlachte-Essen: Der Musikverein Vordorf hatte sich am Freitag etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Kam die Veranstaltung bei den Besuchern an?

27.10.2019

Gar nicht so einfach für Rötgesbüttels Rat, einen neuen Standort für das Feuerwehrgerätehaus zu finden. Schließlich müssen einige Bedingungen erfüllt werden.

25.10.2019