Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Papenteich Fünf Verletzte bei Unfall mit Geldtransporter
Gifhorn Papenteich Fünf Verletzte bei Unfall mit Geldtransporter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:07 27.11.2018
Schwerer Unfall auf der B 4: Der Tiguan stieß unter anderem mit dem Geldtransporter zusammen, insgesamt wurden fünf Menschen verletzt.
Schwerer Unfall auf der B 4: Der Tiguan stieß unter anderem mit dem Geldtransporter zusammen, insgesamt wurden fünf Menschen verletzt. Quelle: Cagla Canidar
Anzeige
Meinholz

Wie es zu dem Unfall kam, ist noch nicht mit Sicherheit geklärt. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei vor Ort war gegen 13.45 Uhr ein Tiguan-Fahrer aus dem Kreis Gifhorn in Fahrtrichtung Norden unterwegs, als er kurz hinter Meinholz aus ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr geriet. Er prallte zuerst seitlich gegen einen entgegen kommenden BMW. Gleich danach stieß er frontal mit dem folgenden Geldtransporter aus Magdeburg zusammen.

Bei einem Frontalzusammenstoß eines SUV mit einem Geldtransporter auf der B4 b ei Meinholz sind fünf Menschen verletzt worden.

Der Unfall erforderte einen Großeinsatz an Einsatzkräften. Unter anderem fünf Rettungswagen, Rettungshubschrauber Christoph 30 und ein weiterer Notarztwagen waren vor Ort, ebenso 21 Feuerwehrleute aus Meine und Rötgesbüttel.

Eine Rettungsschere ging bei dem Einsatz kaputt

Als schwierig erwies es sich, den schwer verletzten Wachmann aus dem Laderaum des Geldtransporters zu befreien. Der Sicherheitsstahl des Fahrzeugs brachte die Geräte der Feuerwehr an ihre Grenzen. „Da ist uns eine Rettungsschere kaputt gegangen“, so Einsatzleiter Lars Köhler. Den Rettern stellte sich auch die Frage, ob sie den Verletzten durch die Schiebetür an der Seite oder besser durch die offene Fahrerkabine heraus holen. Letztendlich habe man sich für die Schiebetür entschieden, so Köhler.

Niemand war eingeklemmt, aber die Retter mussten vorsichtig vorgehen

Eingeklemmt sei niemand gewesen. Aber die Retter mussten laut Köhler etwas tüfteln, um auch die ebenfalls schwer verletzten Fahrer von Geldtransporter und Tiguan aus ihren völlig demolierten Wracks zu befreien, ohne sie weiter zu verletzen. Der BMW-Fahrer und der Beifahrer im Geldtransporter wurden leicht verletzt.

Die B 4 musste für Stunden gesperrt werden. Es kam zu erheblichen Behinderungen.

Von Dirk Reitmeister