Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Papenteich Feuer in Rothemühle: Wohnhaus und frühere Tankstelle brennen lichterloh
Gifhorn Papenteich Feuer in Rothemühle: Wohnhaus und frühere Tankstelle brennen lichterloh
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:48 19.04.2019
Großbrand in Rothemühle: 150 Feuerwehrleute waren in der Nacht zum Karfreitag an der B 214 im Einsatz. Quelle: Cagla Canidar
Rothemühle

Um 1.15 Uhr in der Nacht zum Karfreitag löste die Rettungsleitstelle im Gifhorner Heidland Großalarm für die Feuerwehren im Papenteich aus. An der Bundesstraße 214 bei Rothemühle standen ein leer stehendes Wohnhaus und eine ehemalige Tankstellen lichterloh in Flammen.

Vieles deutet auf Brandstiftung hin. Bei Eintreffen der ersten Ortswehren schlugen die Flammen bereits Meter hoch aus dem ehemaligen Wohnhaus und der früheren Tankstelle. Per Sirene hatten die Leitstellen-Disponenten die Ortswehren aus Vordorf, Meine, Lagesbüttel, Schwülper, Rothemühle-Walle, Rethen, Bechtsbüttel, Wedesbüttel-Wedelheine, Grassel und Abbesbüttel alarmiert. Laut Polizei beteiligten sich mehr als 150 Einsatzkräfte an den Löscharbeiten, die Stunden dauerten.

Auch Einsatzfahrzeuge des DRK vor Ort

„Auch Einsatzfahrzeuge des DRK waren vor Ort – Verletzte gab es jedoch nicht“, so ein Leitstellensprecher. Bei den Löscharbeiten wurde auf Grund der starken Rauchentwicklung auch schwerer Atemschutz eingesetzt. Gemeinsam gelang es den mehr als 150 Brandschützern, die Flammen unter Kontrolle zu bringen. „Das letzte Feuerwehrfahrzeug rückte um sechs Uhr vom Einsatzort ab“, so ein Leitstellensprecher.

Am Brandort Spuren gesichert

Den Eigentümer der Gebäude ermittelte und benachrichtigte die Polizei am Karfreitag. Zur Höhe des Schadens – beide Gebäude befanden sich hinter einem Bauzaun und sollten laut Polizei vermutlich demnächst abgerissen werden – gab es keine Angaben. Polizisten sicherten am Brandort noch in den frühen Morgenstunden erste Spuren. „Die genaue Brandursache ist noch unklar, die Ermittlungen dauern an“, so eine Sprecherin der Gifhorner Polizei.

Von Uwe Stadtlich

Wahlen sowie Rück- und Ausblicke standen auf der Tagesordnung: Und so hat der Partnerschaftsverein der Samtgemeinde Papenteich auch in diesem Jahr wieder viel vor.

19.04.2019

Schrottimmobilie oder noch gut? Die Diskussion ums Alte Gemeindezentrum in Meine reißt nicht ab. Ratsherr und Altbürgermeister Hans-Georg Reinemann sieht sich darin bestätigt, dass es noch was taugt.

17.04.2019

Ein schöner Brauch über Ostern: 20 Mal Geselligkeit beim Osterfeuer im Papenteich: Die Samtgemeinde hat jetzt eine Übersicht der Veranstaltungen in den einzelnen Orten geliefert.

17.04.2019