Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Papenteich Abbesbüttels Aussichten auf schnelles Internet steigen
Gifhorn Papenteich Abbesbüttels Aussichten auf schnelles Internet steigen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
13:00 09.02.2020
Fasselabend in Abbesbüttel: Rund 80 Einwohner waren dabei und teilten der Gemeinde mit, wo der Schuh drückt. Quelle: Dirk Reitmeister
Abbesbüttel

Über Themen des Dorfes mit den Vertretern der Gemeinde reden und dann gemeinsam speisen: So läuft das beim Fasselabend in Abbesbüttel. Am Samstag ging es um schnelles Internet, zu dunkle Straßenlampen und Fachkräftemangel bei der Kinderbetreuung. Rund 80 Bürger waren dabei.

160 Haushalte in dem Ort sind laut Bürgermeisterin Ute Heinsohn-Buchmann mit zu schlappem Internet versorgt und kommen deshalb für das Breitbandnetz Giffinet in Frage, das der Landkreis Gifhorn gerade errichten lässt. „Wir sind im Vermarktungscluster fünf, und der ist jetzt an der Reihe.“ Am 23. März gebe es von 15.30 bis 19 Uhr im Sportgemeinschaftshaus eine Beratungsinformation. „Je mehr sich melden, desto größer ist die Chance, dass man in den Genuss der Leitung kommt.“

Appell an die Abbesbütteler

CDU-Ratsfrau Ingrid Richter appellierte an die Abbesbütteler, Interesse anzumelden. „Es gibt nichts Besseres als Glasfaser. Und so billig wird es nie wieder.“ Vor allem Freiberufler bräuchten die Bandbreite, aber auch Privatleute, weil die Anwendungen in Zukunft immer mehr Datenmengen benötigten. Ein weiterer Punkt: „Denken Sie an den Verkaufswert Ihres Hauses. Glasfaser ist mehr wert als ein vergoldeter Wasserhahn.“

Straßenbeleuchtung zu dunkel

Die Anliegen, die die Bürger Heinsohn-Buchmann und den Vertretern aus dem Gemeinderat mitgaben, drehten sich um zu schwach ausgeleuchtete Straßen, zu hohes Tempo auf der Ortsdurchfahrt und die Entsorgung des Laubes. WGM-Ratsherr René Berggrün kündigte für dieses Jahr einen Pilotversuch mit Laubcontainer an und bot an, selbst vor Ort aufzupassen, dass nichts anderes außer Laub rein komme. Diese Aussichten sorgten für Beifall.

Weniger zufrieden waren die Abbesbütteler mit der Antwort der Bürgermeisterin auf die Kritik an der Straßenbeleuchtung. Die Gemeinde ersetze defekte Lampen, für zusätzliche gebe es keine konkreten Anträge, sagte Heinsohn-Buchmann.

Was ist mit der Krippe im Sportgemeinschaftshaus?

Wann das Sportgemeinschaftshaus zur Übergangskrippe wird, steht noch in den Sternen, teilte Heinsohn-Buchmann mit. „Wir haben für die Krippe kein Personal.“ Die Gemeinde werde die Vereine rechtzeitig benachrichtigen, wenn sich dieser Fachkräftemangel entschärfe und eine Einrichtung der Übergangskrippe im Sportgemeinschaftshaus abzeichne.

Baugebiet verzögert sich

Auch die ursprünglich für den vorigen Herbst geplante Erschließung des neuen Baugebiets verzögert sich laut Heinsohn-Buchmann. Der Landkreis Gifhorn habe als Träger öffentlicher Belange Änderungen bei der Entwässerung angemahnt. „Das hat die bisherige Planung zunichte und eine neue notwendig gemacht.“ Nun hofft Heinsohn-Buchmann auf einen Aufstellungsbeschluss im Sommer.

Lesen Sie auch:

Von Dirk Reitmeister

Ein echtes Feuerwehrhaus ist sie nicht, aber die Leichtbauhalle in Grassel bedeutet für die Feuerwehr des Ortes schon eine deutliche Verbesserung nach dem Brand des Gerätehauses.

06.02.2020

Einen entscheidenden Schritt näher gekommen ist die Gemeinde Schwülper ihrem Rathaus-Neubau: Die Baugenehmigung für das Projekt an der Schlossstraße liegt seit neuestem vor.

05.02.2020

Möglicherweise wollte er nur den Blitzer an der B4 bei Rötgesbüttel umfahren, doch das Manöver missglückte – ein 24-jähriger Seat-Fahrer verlor am Dienstag gegen 21 Uhr die Kontrolle über seinen Wagen und krachte frontal in den Gegenverkehr.

05.02.2020