Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Papenteich So fördern Erzieherinnen die Entwicklung der Kinder
Gifhorn Papenteich So fördern Erzieherinnen die Entwicklung der Kinder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:15 20.12.2018
Erfolgreiche Fortbildung: Ausbilderin Melanie Dreyer (vorne) überreichte dem Team der Kita Abbesbüttel die Zertifikate.
Erfolgreiche Fortbildung: Ausbilderin Melanie Dreyer (vorne) überreichte dem Team der Kita Abbesbüttel die Zertifikate. Quelle: Chris Niebuhr
Anzeige
Abbesbüttel

Große Feier im Kindergarten Abbesbüttel: Das gesamte Team von zwölf Erzieherinnen hat über ein Jahr an einer Marte-Meo-Schulung teilgenommen. Jetzt gab es die Zertifikate für die so genannten Marte-Meo-Praktikerinnen. Sie wurden von Ausbilderin Melanie Dreyer überreicht an Leiterin Ulrike Kautz-Manthey und ihre Mitarbeiterinnen.

Marte Meo bedeutet „aus eigener Kraft heraus“

Ursprünglich hatten die Erzieherinnen einen Studientag zu dem Thema absolviert und einen Workshop dazu gehabt. Daraufhin war dann schnell der Entschluss gefallen, die Fortbildung über ein ganzes Jahr zu machen. „Für die tägliche Arbeit im Kindergarten ist es auch sehr sinnvoll, wenn alle Erzieherinnen den gleichen Stand haben“, meinte Ausbilderin Melanie Dreyer. Sie arbeitet beim Paritätischen Sprachkompetenzzentrum in Gamsen, das die Marte-Meo-Fortbildungen anbietet.

Marte Meo kommt aus dem Lateinischen und meint „aus eigener Kraft heraus“. Kerngedanke des Konzeptes ist dabei die alltagsintegrierte Sprachbildung und Sprachförderung. Doch: „Das Konzept hilft nicht nur, die Sprachentwicklung der Kinder zu fördern, sondern dient ihrer gesamten Entwicklung“, erläuterte Melanie Dreyer.

Entwicklungskräfte wecken

Die Marte-Meo-Methode basiert auf der Annahme, dass in jedem Menschen Entwicklungskräfte ruhen, die durch achtsame und entwicklungsorientierte Interaktion zum Leben gebracht werden können. Entwickelt wurde das Konzept von der holländischen Sonderpädagogin Maria Aarts aus der Praxis heraus.

Heute wird die Entwicklungsunterstützung in fast 40 Ländern angewendet - vor allem in den Bereichen Kita, Frühförderung, Elternberatung, Sonderpädagogik und Seniorenarbeit. Der Kindergarten Abbesbüttel ist im Landkreis der erste, dessen komplettes Team an der entsprechenden Fortbildung teilgenommen hat.

Von Chris Niebuhr

19.12.2018
18.12.2018