Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Papenteich Warum das Ehrenmal gereinigt werden muss
Gifhorn Papenteich Warum das Ehrenmal gereinigt werden muss
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:51 27.02.2019
Ehrenmal Meine: Der Bauausschuss möchte die Gedenkstätte reinigen lassen, sah sie sich vor Ort an.
Ehrenmal Meine: Der Bauausschuss möchte die Gedenkstätte reinigen lassen, sah sie sich vor Ort an. Quelle: Chris Niebuhr
Anzeige
Meine

Das Ehrenmal an der Meiner Hauptstraße bei der St. Stephani-Kirche soll gereinigt werden. Der Bauausschuss hat sich die Situation vor Ort angesehen und sprach sich dafür aus, ein Kostenangebot für die Maßnahme einzuholen.

Erhalt des Ehrenmals ist Verpflichtung

Peter Penkalla (Grüne) hatte den Antrag gestellt. Er sagte: „Vor allem die Stelen wirken mitgenommen von Witterung und Abgasen. Wir sollten sie so wiederherstellen, dass wieder etwas zu erkennen ist.“ Auch Hans-Georg Reinemann (CDU) sprach sich dafür aus: „Es ist unsere Verpflichtung, das Ehrenmal zu erhalten, eine Frage der Würde.“ Der Ausschuss sah die Sache ähnlich und empfahl, ein Angebot für eine Reinigung durch eine Fachfirma einzuholen.

Weiteres Thema waren die Sanitäranlagen im Kindergarten Wedesbüttel. Sie sollen saniert werden: sowohl Fliesen als auch Objekte. Eine erste Kostenschätzung liegt bei 24.000 Euro. Mit der Bushaltestelle in Ohnhorst hatte man sich schon mehrfach beschäftigt. Jetzt fiel die Entscheidung, die Durchfahrt am Dorfplatz in drei Metern Breite zu erhalten und den Stopp für den Bus in einer verkürzten Version barrierefrei umzubauen.

Neue Kindergarten- und Krippenplätze

Dann ging es noch um zusätzliche Kindergarten- und Krippenplätze in Meine. „Wir haben uns zuletzt auf die Ortsteile konzentriert, nun sollte im Kernort etwas passieren“, meinte Bürgermeisterin Ute Heinsohn-Buchmann. Die Meinungen und Vorschläge, wo man tätig werden könnte, waren vielfältig: an der Kita Altes Freibad, in der alten Rettungswache, auf einem Grundstück nahe des Sportplatzes, bei Zuckerrübchen. Zunächst soll daher nun die Verwaltung verschiedene Optionen und Standorte prüfen.

Schließlich ging es noch um das Sportgemeinschaftshaus Abbesbüttel und ein neues Klettergerät für den Spielplatz an der Marina. Für das Gerät stehen bereits Mittel im Haushalt, es soll nach Konkretisierung angeschafft werden. Und der Wunsch nach mehr Platz im SGH könnte nach der Erneuerung der Heizung und einem Umzug der Bühne nach Meine bereits erfüllt sein.

Von Chris Niebuhr