Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Papenteich Alte Schilder in neuem Glanz
Gifhorn Papenteich Alte Schilder in neuem Glanz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:09 08.07.2019
Altes Schild im neuen Glanz: Otto Klie, Harald Wentzel und Knut Huwer (von links) stellten es auf. Quelle: Heidi Lindemann-Knorr
Meine

Neuer Glanz am alten Schild: Das erste der insgesamt fünf Schilder an den Ortseingängen Meines strahlt in frischen Farben.

„Die Schilder wurden vor 13 Jahren anlässlich der Jubiläumsfeier zum 1000-jährigen Bestehen Meines im Jahr 2007 aufgestellt“, erinnerte Harald Wentzel vom Geschichts- und Heimatverein Meine und Umgebung. Die Holztafeln waren damals von Schülern der Hauptschule Meine gefertigt worden. Jetzt waren die Farben verblichen, die tragenden Holzbalken verrottet.

Als erstes war das Schild an der B4 an der Reihe, es erhielt eine Rundum-Erneuerung. Neue Holzbalken sorgen für stabilen Stand ohne Unfallgefahr, alle Teile wurden neu gestrichen. „Das kann jetzt wieder jahrelang halten“, so Wentzel, der gemeinsam mit Otto Klie und Knut Huwer das Schild aufstellte. „Der Bauhof hat geholfen“, sagte Wentzel über die Arbeiten. Das nächste Schild ist schon in der Werkstatt, zwei weitere können direkt vor Ort bearbeitet werden, da sind die Schäden nicht so groß wie bei dem am Ortseingang aus Richtung Gifhorn.

Von Heidi Lindemann-Knorr

Erneut hat es am Wochenende im Papenteich gebrannt. Das Gerätehaus der Feuerwehr Grassel wurde zerstört, auch ein Schuppen stand in Flammen. Polizei und Staatsanwaltschaft suchen einen Serientäter.

08.07.2019

Aktion in der Stiftskapelle in Groß Schwülper im Rahmen des Ferienprogramms der Samtgemeinde Papenteich: Kinder malten jetzt mit Acrylfarben Bilder zum Thema Traumurlaub.

06.07.2019

Die Brandserie im Südkreis dauert an: In der Nacht zum Samstag brannte das Feuerwehrgerätehaus in Grassel, wenig später auch ein Schuppen am Friedhof. 80 Einsatzkäfte löschten. Schaden: mehr als 100 000 Euro.

09.07.2019