Menü
Anmelden
Wetter heiter
21°/ 5° heiter
Gifhorn Meinung Lesermeinung

Lesermeinung

Die AZ-Leserin Susanne Ilgmann bezieht sich in ihrem Leserbrief auf einen Impulse-Text, in dem Michael Groh kritisiert hatte, dass bei der ersten großen Demonstration in Berlin gegen Corona-Maßnahmen „so gut wie alle Regeln der Rücksichtnahme missachtet werden“.

18.09.2020

Nachrichten per E-Mail - Newsletter

Täglich um 17 Uhr die wichtigsten Nachrichten kostenlos per E-Mail! Neben den Top-Meldungen des Tages erhalten Sie das Neueste aus Ihren Lieblings-Ressorts – und die spannendsten Neuigkeiten aus Ihrer Region.

Für AZ-Leserin Eva Gresky ist es ein falsches Signal auch an die Jugendlichen, Gifhorner Straßen nach Menschen zu benennen, die mit dem NSDAP-Regime verbunden waren – und sei es als Mitläufer.

16.09.2020

Auf dem Weg zu einer Demonstration haben kurdische Jugendliche in einem Zug gepöbelt und randaliert. Die Linke Niedersachsen kritisierte das Einschreiten der Polizei als Einschränkung des Demonstrationsrechts. Das habe mit Demonstrationsrecht nichts zu tun, meint AZ-Leser Dietmar Scherweit in seinem Leserbrief.

15.09.2020

In Gifhorns Politik wird diskutiert, Straßen umzubenennen, deren Namensgeber mit dem Nazi-Regime in der ein oder anderen Weise verbandelt waren. Das lehnt der AZ-Leser Burchard H.C. Halle aus mehreren Gründen ab.

15.09.2020
Anzeige

Sitzplatzpflicht und Abstandhalten: Der Meinerser Felix Klaus hat auf mehreren Fußballplätzen beobachtet, dass diese Corona-Regeln nicht eingehalten werden. Daraus leitet er eine Forderung ab.

14.09.2020

Ihre Anzeige in der Aller-Zeitung oder in der Wolfsburger Allgemeinen Zeitung: Hier erfahren Sie, wie und wo Sie Ihre Anzeigen ganz unkompliziert aufgeben können - vor Ort, online oder telefonisch.

Wölfe passen nicht zur Weidetierhaltung, meint die AZ-Leserin Dr. Petra Keller. Dass Wölfe auch Reiturlauber aus der Heide vertreiben, hält sie da für ein eher nebensächliches Problem.

12.09.2020

Die Stadt Gifhorn schlägt vor, die Namen der Straßen nicht zu ändern, deren Namensgeber Bezug zum Nationalsozialismus hatten. Das hält AZ-Leser Erik Weckel nicht für die beste Möglichkeit. Er hat einen anderen Vorschlag.

10.09.2020

Die Müdenerin Ursel von Grünhagen hat diverse Ideen, wie die Aktion „Natürlich wild“ nachhaltiger und kostengünstiger umgesetzt werden könnte. Diese benennt die AZ-Leserin in ihrem Leserbrief.

03.09.2020

Mit ihrem Leserbrief zur Gassi-Pflicht aus dem Ministerium von Julia Klöckner macht die Isenbüttelerin Elaine Hubbard deutlich, dass diese Verordnung mit Tierschutz aus ihrer Sicht nicht viel zu tun hat.

03.09.2020