Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Meinersen 50 Feuerwehrleute löschen Flächenbrand
Gifhorn Meinersen 50 Feuerwehrleute löschen Flächenbrand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:21 26.07.2019
Hitze-Einsatz für die Feuerwehren: Zwischen Müden und Hahnenhorn fing am Freitagvormittag eine Strohballenpresse Feuer. Quelle: HAZ/Huppert (Symbolfoto)
Anzeige
Müden/Hahnenhorn

Schnelles Eingreifen der Feuerwehren und umsichtiges Handeln der Landwirte verhinderten am Freitagvormittag, dass sich auf einem Feld zwischen Müden und Hahnenhorn ein Feuer ausbreiten konnte. Eine Strohballenpresse hatte Feuer gefangen.

Der Alarm ging um 10.32 Uhr bei der Leitstelle ein. Doch der betroffene Landwirt wartete nicht einfach das Eintreffen der Feuerwehren ab. Geistesgegenwärtig fuhr er mit der brennenden Presse von seinem Feld über die Straße von Müden nach Hahnenhorn auf einen bereits bearbeiteten Acker, wo die Brandgefahr nicht so groß war. Die Nachbarschaftshilfe unter Bauern ging noch weiter. Stefan Böttger aus Flettmar machte sich seinerseits mit seiner Scheibenegge zur Brandstelle auf dem Acker seines Kollegen, bearbeitete den Boden rund herum, um das Feuer an der Ausbreitung zu hindern.

Anzeige

Dafür gab es von der Feuerwehr den Daumen hoch. „Sie haben Schlimmeres verhindert“, so Timm Bussmann von der Samtgemeinde-Feuerwehr Meinersen. Der Brand sei somit auf einem halben Hektar Ackerfläche begrenzt geblieben. Und die 50 Einsatzkräfte der Wehren Müden, Meinersen, Ahnsen, Böckelse, Flettmar, Hahnenhorn und Ettenbüttel brauchten nur die Füllung ihrer drei Tanklöschfahrzeuge, um den Flammen ein schnelles Ende zu bereiten. Sie waren gegen 11.15 Uhr zurück an ihren Stützpunkten.

Von Dirk Reitmeister

Tierische Hilfe in Bokelberge - Wie Hofhund Bintas Rehkitz Leni hilft
25.07.2019
Eltern planen Tag der Sprösslinge - Einschulung: Fest mit Freunden und Familie
23.07.2019
23.07.2019