Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Meinersen Abschlusszeugnisse für 82 Zehntklässler
Gifhorn Meinersen Abschlusszeugnisse für 82 Zehntklässler
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:23 01.07.2019
Festlicher Rahmen: Die Zehntklässler der Realschule Meinersen feierten ihren Schulabschluss Quelle: Hilke Kottlick
Meinersen

Besondere Begrüßung bei der Abschlussfeier der Realschule Meinersen im örtlichen Kulturzentrum – das Schul-Duo Valentina und Hanna stimmt das „Halleluja“ an. Dann ergreift Schulleiter Reinhard Sauer das Mikrofon, er nennt Zahlen: „52 Prozent erreichten den erweiterten Abschluss, 40 Prozent den Realschulabschluss und jeweils drei Prozent den Sekundarabschluss 1 sowie den Hauptschulabschluss.“

„Habt acht, dass es Freiheit und Menschenrechte gibt“

Der Schulleiter gab seinen ehemaligen Schülern auch Ratschläge und Mahnungen mit auf ihren künftigen Weg. Dafür tauchte er ein in die Vergangenheit. „Vor 100 Jahren gab es in einem Haushalt nur wenige Gegenstände, heute sind es 18 000“, verglich er. In den 20-er Jahren waren laut Sauer die Menschen schlank – „es gab nicht so viel Essen wie heute“. Er erinnerte an die beiden Weltkriege, die Judenverfolgung, die DDR, die Wiedervereinigung, und „heute leben wir in Frieden“, sagte er.

Gleichsam hob Sauer das Jahr 2015 hervor und dabei die Hunderttausende Flüchtlinge, die ins Land kamen. „Und da wieder wurden Stimmen laut, wieder wurden Menschen wegen ihrer Hautfarbe ausgegrenzt“, mahnte er. Dazu zitierte Sauer Sally Perel, der als Zeitzeuge der Judenverfolgung seine Erlebnisse in der Realschule Meinersen geschildert und dabei zu den Schülern gesagt hatte: ’Jetzt seid ihr Wissende um das Leid, das von Deutschland ausging – habt acht, dass es in Deutschland immer Freiheit und Menschenrechte gibt’.“

„Es war schön mit euch“

Dann schlug der Schulleiter wieder den Bogen zurück zur Abschlussfeier: „Zehn Schüler gehen jetzt weiter zum Gymnasium, 36 zur Berufsbildenden Schule, 29 absolvieren eine Ausbildung“. Sauers Abschiedsworte: „Seid weiter so zielstrebig. Es war schön mit Euch.“

„Ihr dürft Fehler machen“

Auch Samtgemeindebürgermeister Eckhard Montzka ergriff die Gelegenheit, „jungen Menschen Ratschläge mit auf ihren Lebensweg zu geben“. Vieles wird sich laut Montzka verändern, „ihr werdet Verantwortung übernehmen und selbst Entscheidungen treffen“. Der Samtgemeindebürgermeister erinnerte an das Bild einer Straße: „Manche sind klaren Blickes auf der Überholspur, andere gehen barfuß und schauen, wohin ihre Füße sie tragen.“

Er ermunterte die Schüler: „Ihr werdet ihn finden, den Weg, der für Euch bestimmt ist.“ Und er feuerte sie an: „Mischt euch ein, wir brauchen kritische Stimme, seid neugierig und habt Mut. Ihr dürft Fehler machen, denn daraus lernt ihr“.

Auch Schülersprecherin Shirin Glaser gab ihren Kameraden launige Worte mit auf einem „tollen weiteren Lebensweg“. Und nachdem die Schulband „I’m the only one“ spielte, erhielten die 82 Realschüler ihre Abschlusszeugnisse.

Von Hilke Kottlick

Nur 30 Quadratmeter Fläche brannten am Donnerstagmorgen bei Ahnsen. Ein Beregnungsaggregat hatte offenbar das Feuer verursacht.

27.06.2019
Meinersen Musical in Hauptschule Meinersen - Reise durch die Welt der Musik

Jazz, Pop, Rock oder Oper: Fünftklässler der Hauptschule Meinersen nahmen Kitakinder und Grundschüler jetzt mit auf eine Reise durch die Welt der Musik – mit dem Musical „Eule findet den Beat“.

30.06.2019

800 Euro-Spende: Bäckermeister Torsten Hacke probierte einen neuen Teigteiler aus. Heraus kam leckeres Gebäck. Das verkaufte er für mindestens 50 Cent pro Stück für die AZ-Initiative Helfen vor Ort.

26.06.2019