Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Meinersen Warum das Weinfest so gut ankommt
Gifhorn Meinersen Warum das Weinfest so gut ankommt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:00 13.09.2019
Weinfest in Leiferde: Die Veranstaltung Unter den Eichen kam wieder gut an bei den Besuchern. Und pünktlich zum Start kam auch die Sonne heraus. Quelle: Chris Niebuhr
Leiferde

Edle Tropfen, ein laues Lüftchen und ein paar wärmende Sonnenstrahlen: Das Leiferder Weinfest stand einmal mehr unter einem guten Stern, was das Wetter anging. War es im Tagesverlauf dabei noch ein bisschen wechselhaft, so besserte sich die Lage pünktlich zum Start der beliebten Sause Unter den Eichen.

Schöne Atmosphäre

Dort fand das Weinfest nun schon zum zweiten Mal statt. Der Ort habe sich dafür vor zwei Jahren bestens bewährt mit schöner Atmosphäre und ausreichend Platz, wie Michael Aldag, Vorsitzender der SV Leiferde feststellte.

Die Leiferder Vereine ziehen beim Weinfest in der Organisation alle an einem Strang, stemmen die Veranstaltung gemeinsam. Schützen, SV, Feuerwehr, Landfrauen und die Kirche waren wieder mit im Boot. Es war bereits das fünfte Mal, dass in Leiferde Weinfest gefeiert wurde. Die Veranstaltung steht alle zwei Jahre immer im Wechsel mit dem großen Oktoberfest im Veranstaltungskalender der Gemeinde.

Gemeinde als Schirmherrin

Die Gemeinde Leiferde ist übrigens als Schirmherrin auch mit von der Partie. Bürgermeisterin Stephanie Fahlbusch-Graber eröffnete das Weinfest wieder gemeinsam mit Aldag, Gemeindedirektor Tobias Kluge sowie Pastorin Friederike Werber. Die Bürgermeisterin lobte die Vereine, die wieder einmal im Einsatz für alle seien bei dem Fest. Die Gemeinde als Schirmherrin sichere das Weinfest zudem auch finanziell ab. Aldag zeigte sich zufrieden mit der Resonanz der Besucher. Für 500 Gäste waren Tische und Bänke aufgebaut worden, dazu gab es noch Stehtische. Im vergangenen Jahr waren gut 700 Besucher beim Leiferder Weinfest, und auch dieses Mal füllte sich der Platz rasch.

Für den Wein zum Fest sorgte erneut das Weingut Bamberger von der Nahe. Die Weinbauern sind jedes Mal mit dabei. Dazu gab es Salzgebäck und Käse, aber auch für Fassbier und Herzhaftes wie Pizza und Bratwurst war gesorgt. Zudem hatten die Organisatoren auch dieses Mal wieder ein sehenswertes Unterhaltungsprogramm zusammengestellt. Es gab Vorführungen und Auftritte der Gruppen „Dancing Kids“, „N’Style“, der Big Band des Sibylla-Merian-Gymnasiums sowie der Band „The KRU“ als Highlight des Abends. „Zusammen mit der stimmungsvollen Beleuchtung in den Eichen ist das richtig super“, meinte Andreas Weßling, ebenfalls von der SV Leiferde und Mitglied des Organsisationsteams.

Ein kleines Bonbon

Den Besuchern gefiel es ebenso beim Weinfest. Die Leiferder Stefanie und Laszlo Olah waren mit Tochter Josephine (5) dort. Sie besuchten das Fest zum ersten Mal, hatten bisher an dem Termin keine Zeit gehabt. „Es ist sehr schön hier, und das Wetter passt auch“, sagten sie. Ein neues kleines Bonbon beim Weinfest war übrigens ein VIP-Tisch. Die Plätze daran waren zuvor beim Feuerwehrball verlost worden.

Von Chris Niebuhr

Meinersen Plastikmüll-Gala begeistert Gäste Flash Mob und Aktivisten-Song in Meinersen

Ganz viel Power und jede Menge Müll: Das Sibylla-Merian-Gymnasium hatte jetzt zur großen Plastikmüll-Gala ins Kulturzentrum eingeladen. Der Saal platzte fast aus allen Nähten.

12.09.2019

Die Künstlerhaus-Stipendiatin Lisa Haucke machte es möglich – sie begrüßte die polnischen Schüler, die zurzeit im Sibylla-Merian-Gymnasium Meinersen zu Gast sind, nicht nur mit einer Tanz-Performance.

11.09.2019

Ein Dorf allein kann nicht so viel anbieten wie mehrere Dörfer gemeinsam. Das betonte Vorsitzender Detlef Ideker beim 50. Jubiläum der SV MAP. Und die zeigte eindrucksvoll, wie das funktioniert.

11.09.2019