Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Meinersen Viele Unfälle: Umleitungsstrecke der B 188 geändert
Gifhorn Meinersen Viele Unfälle: Umleitungsstrecke der B 188 geändert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:01 16.05.2018
Schluss mit den Blechlawinen wegen des Kreiselbaus: Die Umleitungsstrecke wird geändert – die Verbindungsstraße von Meinersen nach Ettenbüttel wird jetzt auch für Autos gesperrt.
Schluss mit den Blechlawinen wegen des Kreiselbaus: Die Umleitungsstrecke wird geändert – die Verbindungsstraße von Meinersen nach Ettenbüttel wird jetzt auch für Autos gesperrt. Quelle: Hilke Kottlick
Anzeige
Meinersen/Ettenbüttel

Jetzt soll die Verbindungsstraße zwischen Meinersen und Ettenbüttel auch für Autos gesperrt werden. Unfälle, abgefahrene Spiegel und die drohende Zerstörung der Straßenbankette sind Anlass für diese Änderung der Umleitung, die wegen des Kreiselbaus auf der B 188 ausgewiesen wurde.

Zeitnahe Änderung

„Die Verbindungsstraße zwischen Meinersen und Ettenbüttel wird künftig nicht nur für Lkw, sondern auch für Pkw gesperrt“, teilte dazu der Meinerser Bauamtschef Tobias Kluge mit. Im Zuge der AZ-Recherche für den Artikel „Sperrung der B 188: Blechlawine quält sich durch Ettenbüttel“ hatte auch Kluge ein Statement abgegeben. Der Bauamtsleiter war im Anschluss aktiv geworden und hatte sich mit der Verkehrsbehörde im Landkreis Gifhorn ausgetauscht. Fazit jetzt: Die Umleitungsstrecke, die wegen des Kreiselbaus an der B 188 erforderlich ist, soll nun zeitnah geändert werden.

Landwirtschaftliche Fahrzeuge und Busse erlaubt

„Künftig sind auf dem Verbindungsweg von Ettenbüttel nach Meinersen nur landwirtschaftliche Fahrzeuge und öffentlicher Personen-Nahverkehr erlaubt“, teilte Kluge am Mittwoch auf Anfrage mit. Zeitnah soll die Beschilderung folgen. Autofahrer müssen dem Bauamtsleiter zufolge dann die Umleitung über Leiferde oder von Meinersen aus einen Bogen über Gerstenbüttel fahren.

„Diese Änderung dient der Verkehrssicherheit“, so Kluge. Die schmale Verbindungsstraße zwischen Meinersen und Ettenbüttel sei für Begegnungsverkehr nicht breit genug, Unfälle und abgefahrene Bankette seien die Folgen.

Von Hilke Kottlick