Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Meinersen Erster Spatenstich für neue Kita
Gifhorn Meinersen Erster Spatenstich für neue Kita
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 07.08.2019
Bau einer neuen Kita in Leiferde: Vertreter vom DRK und aus der Verwaltung um Eckhard Montzka (2.v.l.) und Stephanie Fahlbusch-Graber (3.v.l.) machten sich an den ersten Spatenstich. Quelle: Hilke Kottlick
Leiferde

Endlich liegt die Baugenehmigung vor, Zeit für den ersten Spatenstich für die geplante Kita in Leiferde – laut Eckhard Montzka eine „der großen Investitionen im Kinder-Betreuungsbereich“. Der Samtgemeindebürgermeister und die Leiferder Bürgermeisterin Stephanie Fahlbusch-Graber griffen dann auch ebenso beherzt zu wie Vertreter von DRK und Verwaltung – allesamt sorgten gemeinsam für den ersten Aushub am Standort Mühlenberg III.

Ein guter Tag

„Es ist ein guter Tag für unsere Kinder und viele Familien“, sagte Montzka im Rahmen seiner Begrüßungsrede. Auch die Adresse der neuen Kita konnte er mit „Volkser Straße 38“ bereits bekannt geben. „Mit diesem Neubau wird ein weiterer wichtiger Meilenstein in der Kinderbetreuung der Samtgemeinde Meinersen geschaffen“, sagte er weiterhin. Er gehe davon aus, dass damit für das Einzugsgebiet im südlichen Teil der Samtgemeinde für die nächsten Jahre der Bedarf an benötigten Kita- und Krippenplätzen gedeckt ist. Das Gebäude am Mühlenberg III soll Platz bieten für drei Krippen- und zwei Kitagruppen.

Klinker-Fassade und Satteldach

Der Samtgemeinderat Meinersen hatte sich im Vorfeld dafür ausgesprochen, das neue Gebäude mit einer Klinker-Fassade und einem Satteldach zu versehen (AZ berichtete). Bei der Energieversorgung setzen die Kommunalpolitiker laut Beschluss auf Wärmepumpe, Fotovoltaik und grünen Strom. Außerdem sollen 20 Mitarbeiter- und 30 Eltern-Parkplätze entstehen. Das Planungsbüro der Firma A+I aus Wolfsburg, vertreten durch Hans-Gerhard Meyer, wird die Maßnahme begleiten.

Das bringt uns an unsere finanziellen Grenzen

 Die Kosten für die Kita belaufen sich Montzka zufolge auf derzeit rund 4,2 Millionen Euro, die von der Samtgemeinde Meinersen bereitgestellt werden. „Dagegen stehen beantragte Fördermittel in Höhe von 540.000 Euro“, nannte er Zahlen und sparte auch nicht mit Kritik: „Das Land hat für den Rechtsanspruch auf einen Kitaplatz gesorgt und die Beitragsfreiheit geschaffen – das bringt uns an unsere finanziellen Grenzen.“

Fertigstellung Ende 2020

Montzka bedankte sich letztlich bei der Gemeinde Leiferde, die für einen geringen Erbbaupachtzins das Grundstück zur Verfügung stellt und blickte voraus. Danach können Kinder und Erzieher voraussichtlich zum Ende des Jahres 2020 in die neue Kita einziehen, erfuhren die Gäste, die den ersten Spatenstich begleiteten. Dazu zählten Projektverantwortliche aus der Verwaltung, Mitglieder des Samtgemeinderates, die Leiferder Bürgermeisterin Stephanie Fahlbusch-Graber sowie Karin Single und Sandro Pietrantoni vom DRK Kreisverband, dem Betreiber der künftigen Kita.

Von Hilke Kottlick

Fußbälle, Schlüssel und viele weitere Gegenstände fand am Montag ein Spaziergänger in einem Waldstück bei Meinersen. Nun fragt sich nicht nur die Polizei: Wer tut so etwas?

06.08.2019
Meinersen Eine der letzten Discos im Kreis Verkauf geplant: Kubus Eventhalle in Müden

Leicht ist ihm der Entschluss nicht gefallen: André Kube bietet die Kubus Eventhalle in Müden zurzeit zum Verkauf an. Interessenten gibt es bereits, sagt er und schildert die weiteren Pläne.

05.08.2019
Meinersen Gedenken an Völkermord im Nordirak - 200 Jesiden treffen sich in Volkse

Rund 200 Jesiden trafen sich zu einer Gedenkfeier am Samstag in Volkse anlässlich des Völkermordes an ihre Gruppe im Nordirak. Dessen Beginn jährte sich zum fünften Mal.

05.08.2019