Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Meinersen So werden die Augen trainiert
Gifhorn Meinersen So werden die Augen trainiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:00 07.11.2019
Besondere Aktion: Die Visiopädin und Augenoptikermeisterin Silke Kepper (l.) machte in Meinersen bei einem Spaziergang Sehübungen mit den Teilnehmern, um die Augen zu stärken. Quelle: Chris Niebuhr
Meinersen

Spaziergang mit Sehübungen: Der Landfrauenverein Meinersen und Umgebung lud nun in Kooperation mit der Augenoptikermeisterin und Visiopädin Silke Kepper ein zu einem besonderen Angebot. Gemeinsam brachen die Teilnehmer dabei auf zu einem Spaziergang durch die Natur an der Oker, unterwegs machte Silke Kepper mit ihnen Übungen, um die Augen zu trainieren.

Ausbildung zur Visiopädin

Denn auch die Augen können durch spezielle Übungen gestärkt werden in ihrer Sehkraft – ähnlich wie auch andere Körperteile von regelmäßigem Training profitieren. Silke Kepper ist seit 27 Jahren in Meinersen tätig mit eigenem Geschäft als Augenoptikmeisterin. Sie habe es schon immer gut gefunden, Menschen zu helfen. Doch dann habe sie gemerkt, dass es ihr nicht ausreiche, die Menschen dazu nur mit Brillen zu versorgen. „Wir Optiker helfen nur, wenn das Sehen schlechter wird. Das fand ich nicht erfüllend“, erzählte Silke Kepper. Es gebe auch andere Möglichkeiten wie Sehtrainings. Anfang des Jahres 2000 habe sie sich daher entschlossen die entsprechende Ausbildung zur Visiopädin zu machen.

Übung für zuhause und unterwegs

Der Spaziergang mit Sehübungen gab einen Einblick in die Möglichkeiten, die Augen zu stärken. Gute zwei Stunden dauerte die Aktion. „Im Freien ist so etwas besonders toll, weil wir uns ohnehin viel in Räumen aufhalten“, meinte Silke Kepper. Sie zeigte dabei auch Übungen für zuhause oder für unterwegs – etwa auf einer Zugfahrt. Denn regelmäßiges Training ist auch bei den Augen entscheidend für den Erfolg. Die Augen sind im Alltag stark gefordert. Nur geschlossen in völliger Dunkelheit ruhen sie. Die bewusste Erfahrung, wie sich das anfühlt, machten die Teilnehmer durch das Schließen ihrer Augen und das zusätzliche Abdecken der Augen mit den Händen.

Viel trinken ist gut

Bei einer weiteren Übung schauten die Teilnehmer dann in die Landschaft. Zunächst sollte der Blick auf einen entfernteren Baum gerichtet werden, dann die Augen quasi wie an einer Seilbahn heranbewegt werden, bis die eigene Nasenspitze im Blick war. Dann wieder in die andere Richtung in die Ferne und erneut wieder auf den nahe gelegenen Punkt. Die Augenmuskeln werden dabei gefordert. Wichtig für die Augen ist zudem das Trinken. „Die Augen bestehen zu 90 Prozent aus Wasser. Für sie ist es gut, viel zu trinken. Und auch eine gesunde Ernährung ist förderlich“, sagte Silke Kepper.

Gisela Kuhnt aus Päse und Martina Quiring aus Leiferde nutzten das Angebot aus dem Landfrauenprogramm und machten den Spaziergang mit Sehübungen mit. Sie waren daran interessiert, ihre Augen zu stärken. Gisela Kuhnt kannte das Angebot auch schon aus dem Schulgarten in Braunschweig.

Von Chris Niebuhr

Der Startschuss für die Vermarktung und die Erschließungsarbeiten des Leiferder Baugebietes Mühlenberg IV soll Anfang 2021 fallen. Gemeindedirektor und Bürgermeister informieren über den aktuellen Stand.

06.11.2019

Nach Abriss der maroden Aller-Brücken bei Brenneckenbrück ist eine Behelfsbrücke geplant. Ein Anlieger sieht das als teure Zwischenlösung. Sein Vorschlag: gleich Neubau statt Behelfsbrücke.

05.11.2019

Alois Helmig hat schon mehrfach angekündigt, die Minigolfanlage in Ettenbüttel nicht weiter zu betreiben. Jetzt macht er ernst.

05.11.2019