Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Meinersen Jugendliche legen Brand – mehr als 100 Strohballen in Flammen
Gifhorn Meinersen Jugendliche legen Brand – mehr als 100 Strohballen in Flammen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:22 14.10.2018
Brandstiftung: Mehr als 100 Strohballen wurden am Sonntagabend bei Seershausen von Feuer und Löschwasser zerstört. Sieben Feuerwehren waren im Einsatz. Quelle: Samtgemeindefeuerwehr Meinersen
Anzeige
Seershausen

Kurz vor 16.30 Uhr wurden zunächst die Feuerwehren Seershausen, Ohof und Meinersen alarmiert. „Bereits auf der Anfahrt konnten wir die Rauchsäule sehen“, so Einsatzleiter Jörg Wohlenberg. Kurz darauf wurden auch die Feuerwehren aus Ahnsen, Päse, Müden/ Dieckhorst und Leiferde alarmiert.

„Als wir eintrafen, brannte die Strohmiete im südlichen Teil“, so Wohlenberg weiter. Durch den massiven Einsatz von Wasser und durch drei Traktoren, die die Strohballen aus der Miete entfernten, konnte ein Übergreifen auf das gesamte gelagerte Stroh vermieden werden. Dennoch fiel rund die Hälfte den Flammen und dem Löschwasser zum Opfer. „Um eine bessere Durchdringung der Strohballen zu erzielen, haben wir Schaummittel in einer geringen Konzentration als sogenanntes Netzmittel eingesetzt“, so Wohlenberg.

Anzeige

Nach knapp drei Stunden war das Feuer gelöscht, die Wehren konnten wieder einrücken. Die Einsatzstelle wurde in der Nacht noch von der Seershäuser Wehr kontrolliert.

Nach Angaben der Polizei hatten ein 14-Jähriger aus der Samtgemeinde Meinersen und ein 16-Jähriger aus Hannover an den Strohballen gezündelt. Eine Zeugen hatte gesehen, wie sie fluchtartig den Tatort verließen und einen Autofahrer gebeten, sie zu verfolgen. Die kurz darauf eingetroffene Polizei konnte sie schließlich stellen, sie gaben – so die Polizei – die Brandstiftung zu.

Von Hilke Kottlick

Anzeige