Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Meinersen SEK-Einsatz am Dienstagmorgen in der Bergstraße
Gifhorn Meinersen SEK-Einsatz am Dienstagmorgen in der Bergstraße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:23 20.08.2019
SEK im Einsatz: Ein Kommando schlug am Dienstagmorgen in Hillerse zu. Quelle: dpa Symbolbild
Hillerse

In neun Bundesländern sowie in Litauen und Kroatien hat es in der Nacht zu Dienstag einen empfindlichen Schlag gegen die Internet-Kriminalität gegeben. An insgesamt 34 Einsatzorten schlugen die Fahnder unter der Führung der Göttinger Polizei und Staatsanwaltschaft zu – darunter nach AZ-Informationen auch in der Bergstraße in Hillerse.

Hillerse: Ein Gebäude in der Bergstraße war einer der insgesamt 34 Einsatzorte der bundesweiten Aktion. Quelle: Cagla Canidar

Dort rückte in der Nacht ein SEK-Kommando an. Anwohner berichteten auf Facebook von einer Tür, die aufgesprengt worden sei. Die Polizei in Gifhorn hielt sich mit Aussagen zurück, da Göttingen zuständig sei. Aus Göttingen wurde auf AZ-Anfrage der Einsatz in Hillerse bestätigt und auch, dass es sich um einen Schlag gegen die frei im Internet zugängliche Sprengstoff-Plattform xplosives.net handelte. Weitere Einzelheiten gab es noch nicht, da derzeit „der Einsatz noch großflächig behandelt werde und noch keine detaillierten Auswertungen vorliegen“, hieß es aus Göttingen.

1000 Einsatzkräfte dabei

Der Einsatz hatte am Dienstagmorgen um 4.30 Uhr in neun Bundesländern begonnen. Dabei seien Sprengstoff und Rauschgift sichergestellt worden. Die Durchsuchungen richteten sich gegen 22 deutsche Verdächtige, sieben von ihnen im Alter zwischen 17 und 55 Jahren seien vernommen worden. Rund 1000 Einsatzkräfte waren nach Angaben der Polizei Göttingen beteiligt.

Infos bei Pressekonferenz

Im Rahmen einer Pressekonferenz hatte die Polizei in Göttingen erste allgemeine Infos über den Einsatz gegeben. Der Server und zahlreiche Datenträger seien demnach beschlagnahmt worden, sagte der Präsident der zuständigen Polizeidirektion Göttingen, Uwe Lührig, am Dienstag. Auf der Plattform seien Anleitungen zum Bau von Kriegswaffen und Bomben sowie zur Herstellung von Sprengstoff zu finden gewesen.

Von Thorsten Behrens

Es platschte kräftig, wenn einer der Teilnehmer der Arschbombenmeisterschaft im Waldbad Meinersen ins Wasser fiel. Während der Wettbewerb lief, wurde der Aktionstag dagegen abgesagt – wegen des Wetters. Er soll am 25. August nachgeholt werden.

20.08.2019

Das dürfte die Kinderfeuerwehr in Leiferde freuen: Zu ihren Gunsten wurden viele Sachen beim Sommerfest auf Unsahof in Leiferde verkauft. Und auch sonnst lief es wieder rund bei der Veranstaltung.

19.08.2019

Ein bewaffneter Mann hat die Avia-Tankstelle in Müden überfallen. Die Polizei ermittelt, der Täter entkam.

19.08.2019