Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Meinersen Reise durch die Welt der Musik
Gifhorn Meinersen Reise durch die Welt der Musik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:27 30.06.2019
Eule findet den Beat: Schüler der Hauptschule Meinersen führten für Grundschul- und Kita-Kinder ein Musical auf. Quelle: Hilke Kottlick
Anzeige
Meinersen

Super Stimmung in der Turnhalle der Hauptschule (HS) Meinersen: Fünftklässler führten dort jetzt für Kitakinder und Grundschüler an zwei Tagen das Musical „Eule findet den Beat“ auf. Musiklehrerin Sandra Franke begrüßte die jungen Gäste. Angesichts der tropischen Temperaturen forderte sie als erstes zum Wassertrinken auf. Dann fiel der Startschuss. Die Musical-Akteure betraten die Bühne. Sie tanzten und sangen jazzige oder poppige Stücke – zur großen Begeisterung der jungen Zuschauer. Dabei gab es zum Start gleich einen Ohrwurm. Der Titel lautete: „Ich bin ein Popsong.“

Reise durch die Welt der Musik

Das Musical nahm die zuschauenden Kitakinder und Grundschüler mit auf eine Reise durch die Welt der Musik – die Palette der Songs reichte dabei von Pop, Rock und Jazz bis hin zur Oper. Erläutert von einer Kellerassel, erlebte dabei eine Eule im Wald die Musikstile zum ersten Mal. Da fragte die Eule unter anderem: „Was ist Jazz?“. Die Assel antwortete: „Jazz kann man nicht erklären, man muss ihn fühlen.“ Und dann erlebten Eule und Zuschauer den Jazz – gesungen von den Musikschülern.

Anzeige

Wunsch wird Wirklichkeit

„Mein größter Wunsch war es schon immer, einmal ein Musical aufzuführen“, berichtet Musiklehrerin Sandra Franke. Dieser Wunsch wurde Wirklichkeit – dank großartiger Zusammenarbeit mit ihren 24 Musikschülern und den Lehrerkollegen. „Ein halbes Jahr lang haben wir für das Musical ’Eule findet den Beat’ geprobt“, hebt Sandra Franke besonders die gute Kooperation mit Kollegin Wiebke Niebuhr hervor. Genauso wurden die Schüler laut Sandra Franke unterstützt von Susanne Vogt. Sie hatte als Mutter eines Schülers am benachbarten Sibylla-Merian-Gymnasium von der geplanten Musical-Aufführung gehört und spontan angeboten, den Akteuren aus der fünften Klasse dafür Tanzunterricht zu erteilen. Infiziert vom Musical-Fieber wurden Sandra Frank zufolge auch andere Kollegen. Ob im Deutsch- oder Kunstunterricht – „alle haben mitgemacht“, freut sie sich.

Beifall ist der schönste Lohn

Wohl wissend, dass Beifall der schönste Lohn für Musiker, Schauspieler und Tänzer ist, hatte Sandra Franke bereits vor den Osterferien die Werbetrommel für zwei Musical-Aufführungen gerührt. „Wir haben alle Grundschulen und Kitas in der Samtgemeinde Meinersen angeschrieben und zu dem Musical eingeladen.“ Die Resonanz war der Musiklehrerin zufolge so gut, dass „wir leider einigen Einrichtungen absagen mussten“.

Von Hilke Kottlick

26.06.2019
29.06.2019
25.06.2019