Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Meinersen Zwei Schwimmmeister machen Frühjahrsputz
Gifhorn Meinersen Zwei Schwimmmeister machen Frühjahrsputz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:01 22.03.2019
Frühjahrsputz: Jamel Hoffmann und Thomas Pratzer gehen den Becken im Waldbad auf den Grund.
Frühjahrsputz: Jamel Hoffmann und Thomas Pratzer gehen den Becken im Waldbad auf den Grund. Quelle: Hilke Kottlick
Anzeige
Meinersen

Laub haken, schmutziges Wasser abpumpen, Wege kärchern, Becken putzen: Gut zu tun hat zurzeit Thomas Pratzer. Aber der Schwimmmeister im Waldbad Meinersen ist bei dieser Arbeit nicht allein. Jamel Hoffmann unterstützt ihn tatkräftig. Der 35-Jährige – er ist ebenso wie der 41-jährige Pratzer geprüfter Meister für Bäderbetriebe – verstärkt seit dem 1. Januar das Waldbad-Team. Zurzeit bereitet er sich dort auf seine erste Saison vor. Und dabei ist mächtig viel Arbeit angesagt.

Jamel Hoffmann ist neuer Schwimmmeister

„Ich komme aus Braunschweig und war dort bislang bei der Stadtbad Braunschweig Sport und Freizeit GmbH beschäftigt“, erklärt Hoffmann. Er greift derzeit Schwimmmeister Pratzer unter die Arme. „Das Laub von den riesigen Eichen auf dem Waldbad-Gelände wurde bereits im Herbst zusammen gehakt“, berichtet Pratzer. Der Startschuss in diesem Jahr fiel Anfang März. „Da haben wir die Wege und die Becken-Umrandungen mit Hochdruck gereinigt, und das Wasser aus den Becken abgepumpt.“ Mit dem nächsten Schritt geht das Schwimmmeister-Duo den Becken auf den Grund – mit breiten Besen und Schrubbern haken sie dort verwelktes Laub zusammen und wienern die Fliesen bis sie irgendwann glänzen.

WLAN im Freibad

Besucher des Waldbades können sich in der kommenden Saison laut Pratzer nicht nur auf öffentliches WLAN, sondern auch wieder auf verschiedene Aktionen freuen. So hat sich dem Schwimmbad-Chef zufolge das Frauen-Schwimmen (mittwochs von 20 bis 20.45 Uhr) ebenso wie das Senioren-Schwimmen (donnerstags von 10 bis 20.45 Uhr) etabliert. Auch der bewährte Aktionstag ist geplant – „wir kombinieren ihn wie im Vorjahr wieder mit einer Arschbomben-Meisterschaft“, verspricht Pratzer. Weiterhin ist ein Mitternachts-Schwimmen vorgesehen und für Hunde heißt es am letzten Tag der Saison „Wasser marsch – auf geht’s in die Becken!“.

Im Herbst und Winter werden Überstunden abgebummelt

Und was machen Schwimmmeister eines Freibades im Herbst und Winter? „Wir bummeln dann die Überstunden aus dem Sommer ab“, sagt Pratzer. „Da kommt mit 60-Stunden-Wochen einiges zusammen“, sagt er und hebt den vorigen Hitze-Sommer mit dem Rekord von „70.000 Besuchern“ hervor.

Saisonstart, Öffnungszeiten und Eintrittspreise

Der Saisonstart im Waldbad Meinersen ist für Mittwoch, 15. Mai, um 14 Uhr vorgesehen. Das Wasser in den Becken wird mit der Abwärme einer nahe gelegenen Biogasanlage auf etwa 26 Grad geheizt. Das Bad bietet ein Schwimmerbecken mit Ein- und Dreimeter-Sprungturm, ein Nichtschwimmerbecken mit Rutsche und ein Kleinkinderbecken. Es gibt einen kleinen Spielplatz und die Besucher können Tischtennis, Fußball, Beachvolleyball und Tischfußball spielen.

Das Bad ist wochentags von 8 bis 20 Uhr und am Wochenende von 10 bis 20 Uhr geöffnet. Die Saison im Waldbad endet am Sonntag, 15. September, mit einem Hunde-Schwimmtag.

Erwachsene zahlen pro Tag drei Euro, Jugendliche 1,50 Euro. Die Sechser-Karte für Erwachsene kostet 15 Euro, für Jugendliche 7,50 Euro. Eine Jahreskarte für Schüler, Studenten, Kinder und Jugendliche vom dritten bis 18. Lebensjahr kostet 30 Euro, für Erwachsene 60 Euro und für Familien 110 Euro. Alleinerziehende mit Kindern bis zum Alter von 18 Jahren zahlen 75 Euro für eine Jahreskarte.

Von Hilke Kottlick