Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Meinersen Wer hängt Ultra-Magnet ans Okerwehr?
Gifhorn Meinersen

Meinersen: Wer hängt Ultra-Magnet ans Okerwehr?

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:44 28.07.2020
Polizei sucht Zeugen: Am Okerwehr in Meinersen haben Unbekannte einen Neodym-Magneten angebracht. Quelle: Hanselmann
Anzeige
Meinersen

Unbekannte haben einen ultrastarken Neodym-Magneten am Schutzgitter des Okerwehrs am Naturlehrpfad in Meinersen angebracht, wie einem 33-jährigen Spaziergänger am Montag auffiel. Er hatte zunächst das rote Seil gesehen, das am Absperrgitter angebracht war und ins Wasser ragte. Sein Versuch, das Seil herauszuziehen, klappte aufgrund des hohen Gewichts des daran befestigten Magneten nicht. Er informierte den 44-jährigen Verantwortlichen für die Wehranlage, der mithilfe eines so genannten Gaffs – ein Haken an langem Stiel, der vor allem für das Hochseeangeln benutzt wird – das Seil mitsamt dem daran befestigten Magneten aus dem Wasser zog. Laut Polizei gehören Neodym-Magnete zu den stärksten der Welt und werden häufig von modernen Goldwäschern genutzt, die auf diese Art Metalle aus dem Wasser fischen. Ob der Magnet das unter Wasser liegende Schutzgitter beschädigt hat, kann aufgrund des Hochwassers derzeit nicht gesagt werden. Wer Hinweise darauf geben kann, wer am Montag, 20. Juli, zwischen 10 und 17.50 Uhr diesen Magneten am Okerwehr in Meinersen angebracht haben könnte, wird gebeten, sich unter Tel. (0 53 72) 9 78 50 mit der Polizei in Meinersen in Verbindung zu setzen.

Von der AZ-Redaktion