Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Meinersen Brückenabriss: Umweg für Autos, passierbar für Fußgänger
Gifhorn Meinersen Brückenabriss: Umweg für Autos, passierbar für Fußgänger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:31 18.12.2019
Vollsperrung der Okerbrücke in Meinersen ab Januar: Die überdachte Fuß- und Radfahrerbrücke soll passierbar bleiben. Quelle: Hilke Kottlick
Meinersen

Autofahrer müssen über die B 188 Meinersen umfahren, Radfahrer und Fußgänger können dagegen über die kleine Brücke in den Ort gelangen. Es steht jetzt fest – die etwa 130 Jahre alte Okerbrücke in Meinersen wird abgerissen. Die Arbeiten starten laut Mitteilung der Verwaltung am Montag, 13. Januar. Die Brücke soll im Zuge der Arbeiten für jeglichen Verkehr gesperrt werden. Passierbar bleibe dagegen die Fuß- und Radfahrerbrücke, heißt es.

Freie Fahrt bis Alte Straße und Schleusenweg

Danach sei das Heranfahren an der westlichen Seite der Brücke bis zum Schleusenweg – und damit der Zufahrt zur ehemaligen Mühle – möglich. Auf der östlichen Seite der Brücke sei die Zufahrt bis zur „Alte Straße“ frei. Damit seien Gewerbetreibende „entlang der gesamten Hauptstraße zu jedem Zeitpunkt“ problemlos erreichbar, heißt es weiterhin. Die offizielle Umleitung erfolge über die Umgehungsstraße B 188.

Korrosionsschäden

Eine Firma aus Dannenberg übernehme die Ingenieurleistungen während der Bauarbeiten in enger Zusammenarbeit mit dem Ingenieurbüro Hahn aus der Wedemark. Dessen Fachleute hatten während der Überprüfung der Brücke – dem sogenannten „Brücken-TÜV“ – zwischen den Jahren 2012 und 2018 eine deutliche Zunahme von Korrosionsschäden an dem alten Bauwerk festgestellt. Das Fazit lautete dann laut Verwaltung auch, dass „ein Ersatzneubau der Brücke auch unter wirtschaftlichen Aspekten“ unumgänglich ist.

Einjährige Bauzeit

Die Kosten für den Brückenneubau betragen Schätzungen zufolge rund zwei Millionen Euro. Dabei fließen Landeszuschüsse in Höhe von gut 1,6 Millionen Euro. Die Planer rechnen mit einer etwa einjährigen Bauzeit.

Von Hilke Kottlick

Weihnachten in Bokelberge: Zum Krippenspiel mit Kindern und lebenden Tieren lädt Corinna Michelsen nach Bokelberge ein. Eine zweite Veranstaltung gibt es in der Gifhorner Fußgängerzone.

18.12.2019

Ohof kriegt einen neuen Supermarkt und Päse ein Baumhaushotel – für viele Orte brachte der Gemeinderat Meinersen Großes auf den Weg. Auch die Kontroverse um Straßennamen fand ein Ende.

18.12.2019

Viele fleißige Hände trugen zum Gelingen der Senioren-Adventsfeier in Meinersen bei. Auch die Kita Harlekin hatte ihren Anteil.

16.12.2019