Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Meinersen Besucher loben die angenehme Atmosphäre
Gifhorn Meinersen Besucher loben die angenehme Atmosphäre
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:33 04.12.2019
Weihnachtsmarkt in Meinersen: Auch die zweite Auflage des neuen Marktes zur Adventszeit kam gut an bei den Besuchern. Quelle: Chris Niebuhr
Meinersen

Der Meinerser Weihnachtsmarkt hat sich im Veranstaltungskalender etabliert. Nach dem Start im vergangenen Jahr zeigte sich Organisator Jörg Malkowsky jüngst erneut zufrieden mit dem Marktgeschehen. Und auch den Besuchern gefiel es auf dem Platz Unter den Eichen hinter dem Feuerwehrhaus. Der Weihnachtsmarkt war mit 29 Ständen auch noch größer geworden als im Vorjahr.

Malkowsky sagte: „Die Resonanz ist grundsätzlich wieder sehr gut. Von den Ausstellern kommen positive Rückmeldungen, es gibt wieder schöne Stände, und man trifft nette Menschen. Ich bin sehr zufrieden.“ Der Meinerser Weihnachtsmarkt lief dabei auch dieses Mal wieder über zwei Tage. Sonst lohne sich der Aufwand nicht, es sei der Wunsch vieler Aussteller gewesen, berichtete Malkowsky.

Viel mehr Stände gehen nicht

Unter den Eichen fanden sich dieses Mal insgesamt 29 Stände. Im Vorjahr waren es noch 21 gewesen. „Bis 35 Stände könnten wir noch gehen, sonst würde der Markt aber zu groß werden“, meinte Malkowsky. Für den Toilettenwagen habe er einen Zuschuss der Gemeinde bekommen, für die Unterstützung sei er dankbar. Als Highlight sei wieder der Besuch des Weihnachtsmannes für die Kinder vorgesehen, außerdem hatten zwei Kindergärten auf dem Markt Lieder für die Besucher gesungen. „Und die Feuerwehr hat uns auch wieder sehr unterstützt“, lobte Malkowsky.

Weihnachtsmarkt in Meinersen: Auch die zweite Auflage des neuen Marktes zur Adventszeit kam gut an bei den Besuchern. Quelle: Chris Niebuhr

Die Stände hielten wieder alles bereit, was man gerne auf einem Weihnachtsmarkt anschaut und genießt: Kunsthandwerk und Handarbeiten, selbst produziert, dazu viele Leckereien. Die Aussteller kamen vielfach aus dem Ort selbst, aber auch aus Peine, Salzwedel, Uelzen, Celle, Uetze, Neudorf-Platendorf: „Der Markt spricht sich rum“, freute sich Malkowsky. Zudem nutzten auch Schüler des Sibylla-Merian-Gymnasiums und der Förderverein der Hauptschule Meinersen wieder die Gelegenheit, mit Ständen für ihre Aktivitäten zu werben.

Stimmen von Besuchern

Auch die Besucher des Weihnachtsmarktes waren angetan. Anja und Iwan Hekk aus Ahnsen waren im vergangenen Jahr auch schon dort. Sie sagten: „Der Weihnachtsmarkt ist sehr gut. Wir kommen auch nächstes Mal wieder.“ Es gebe viel Handgemachtes, viele Standbetreiber kämen aus dem Ort, man treffe Bekannte und führe nette Gespräche. Auch ihre Kinder Annabell (6) und Johannes (8 Monate) hatten sie dabei. Kai Ludolf aus Meinersen meinte, der Markt sei für Meinersen ein Gewinn, insbesondere auch da es den Herbstmarkt nicht mehr gebe. Er freute sich über die große Zahl an Ständen. Und Carina Bondzio aus Braunschweig kannte den Markt ebenfalls schon aus dem Vorjahr. „Es ist eine angenehme Atmosphäre hier“, sagte sie.

Von Chris Niebuhr

„Es ist bombastisch!“, begeistert sich die Leiferder Bürgermeisterin über die Belebung der Dorfmitte. Dort geht es weiter – mit Ideen für den Mehrgenerationenspielpatz und eine Mountainbike-Strecke.

04.12.2019

Das Meinerser Antiquitäten-Café schließt die Tür für immer. Grund ist auch der ab Januar geplante Abriss der Okerbrücke mit Lärm und Umleitungen für gut ein Jahr. Die Betreiberin: „Das macht kein Kunde mit.“

03.12.2019

400 der schönsten Vögel Niedersachsens hatten Wolfgang Kasimir und Udo Richter nach Leiferde geholt: Die beiden Züchter waren Ausrichter der Landesmeisterschaft des Kanarien- und Vogelzüchterverbandes.

03.12.2019